Sarah Connor verwirrt mit "Baby"-Post

Wenn eine hochschwangere Frau plötzlich von ihren Babys spricht, kann man schonmal hellhörig werden. Bei Sarah Connor dürfte es nicht mehr lange dauern, bis sie ihr neues Baby in den Armen hält.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Umso verwirrender, wenn sie plötzlich schreibt: "Danke für die vielen bunten Kommentare zu meinen neuen Babys!"

Huch? Haben wir etwas verpasst? Nein, das Kind ist noch nicht da. Mit ihren "Babys" meint Sarah Connor ihre neuen Songs. In den letzten Tagen postete sie immer wieder neue Musik. Auf der gerade veröffentlichten "Special Deluxe Version" von "Muttersprache" sind noch sechs unveröffentlichte Songs drauf.

Zwei von den Songs sind zudem noch auf Englisch. Sie wurden zu der Zeit geschrieben, bevor Sarah sich mit Muttersprache für ein deutschsprachiges Album entschied.

Mit diesen Bonus-Tracks verkürzt sie zumindest die Wartezeit auf ein neues Album. Das letzte ließ sehr lange auf sich warten und auch dieses könnte ein wenig dauern, denn immerhin steht im Hause Connor bald neuer menschlicher Nachwuchs an. Und der hat natürlich Vorrang vor dem musikalischen Nachwuchs.