Sarah Harrison: Schwere Vorwürfe gegen die junge Mama

Sarah Harrison teilt ihr gesamtes Leben mit ihren Fans. Bei Youtube, Instagram und auch Facebook lässt sie ihre Anhänger teilhaben.

Sarah Harrison: Schwere Vorwürfe gegen die junge Mama
Foto: Facebook/ Sarah Nowak

So verkündete sie auch in einer Story, dass sie ihre Tochter Mia Rose nach 9 Wochen nicht mehr stillt. Und das sorgt nun für richtig viel Ärger!

Nachwuchs-News bei Sarah Harrison
 

Sarah Harrison: Nachwuchs-News! Und das kurz nach der Geburt ihrer Tochter

 

Sarah Harrison wird wüst beschimpft

Viele Fans von Sarah Harrison können nicht verstehen, warum die Ex-Bachelor-Kandidatin so früh abstillt. Sie machen ihrem Ärger Luft, beleidigen sie sogar als "erbärmliches Stück". Sie werfen vor, sie mache dies nur um schneller abzunehmen. "Ja, aber sie soll mal nicht rumerzählen, man kann nicht stillen, weil bla bla. Alles Lügen, genau so wie der Kaiserschnitt, der musste garantiert nicht gemacht werden mit 100%iger Sicherheit ein Wunsch von ihr gewesen zwecks Figur usw.", schreibt z.B. ein Follower.

Doch das lässt Sarah Harrison nicht auf sich sitzen!

 

Sarah Harrison wehrt sich

Sarah Harrison äußert sich jetzt bei Instagram selbst noch einmal zu dem Thema und wehrt sich. "Da das Thema mit dem Stillen gestern doch für sehr viel Unruhe gesorgt hat, möchte ich euch sagen, das mein Body bestimmt nicht der Grund ist, warum Mia jetzt die Flasche bekommt. Was ich euch in der Story eigentlich sagen wollte ist, dass sie nun keine mehr bekommt und ich deswegen wieder Vollgas geben werde. Merkt ihr den Unterschied? Warum müssen gleich wieder einige urteilen und böse werden? Leider hat das stillen in den letzten Wochen nicht mehr gut geklappt." 

Und weiter: "Jede Mama kann doch selbst entscheiden, wie sie was macht und man kann sich sicher sein, dass jede einzelne ihr Kind über alles liebt, egal ob sie ihr Busen gibt oder pre Nahrung. Ich weiß, auch ich mache nicht alles richtig, aber warum muss man immer andere Mütter angehen, nur weil man es selbst nicht für richtig empfindet. Ich stehe in der Öffentlichkeit und versuche eure Kritik und Meinung zu lesen und anzunehmen aber Beleidigungen, dass ich eine schlechte Mama bin etc gehen zu weit. Ich hoffe viele denken mal darüber nach."