Sarah-Jane Wollny: Erschütternde Diagnose! Sie meldet sich bei ihren Fans

Knapp vier Wochen hat sich Sarah-Jane Wollny aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Der Grund: Eine schlimme Diagnose. Jetzt meldet sie sich endlich bei ihren Fans.

Sarah-Jane Wollny: Schock-Diagnose
Foto: RTLzwei

Was ist nur mit Sarah-Jane Wollny los? Diese Frage stellten sich in den letzten Wochen viele Fans. Eigentlich meldet sich die Tochter von Silvia Wollny fast täglich auf Instagram bei ihren Followern, verrät wie ihr Tag war und wie es ihr geht. Doch zuletzt ist sie untergetaucht.

Vor etwa zwei Wochen erklärte sie dann: "Hallo ihr Lieben, ich bekomme sehr viele Nachrichten von euch, warum ich mich seit Tagen nicht melde....Momentan geht es mir nicht gut und ich werde mich melden, sobald es mir wieder besser geht."

Jetzt spricht sie endlich über die Schock-Diagnose.

Sarah-Jane Wollny spricht über die Diagnose

In ihrer Instagram Story verrät die 22-Jährige, wie es ihr geht und was passiert ist. Und dabei nimmt sie den Fans zunächst die größte Sorge weg. "Zur Beruhigung, ich hatte kein Corona. Ja, ich war krank, sehr lange sogar, ich bin auch jetzt noch ein bisschen angeschlagen, aber wieder auf dem Weg der Besserung. Ich dachte ich melde mich mal, weil ich mich vier Wochen nicht gemeldet habe. Und zwar hatte ich das Pfeiffersche Drüsenfieber", so Sarah-Jane.

Doch der Weg bis zu dieser Diagnose war lang und steinig. "Bei mir hat es anderthalb Wochen gedauert, bis ich das endgültige Ergebnis hatte. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten und sogar im Krankenhaus und die haben eine falsche Diagnose gestellt. Die wollten mir meine Lymphknoten und alles rausnehmen. Es war wirklich ein hin und her, aber ich bin froh, dass ich das Gröbste überwunden habe und das es mir wieder besser geht", erklärt der TV-Star.

Zum Glück geht es ihr mittlerweile besser. Da können auch die Fans endlich aufatmen...

Große Sorge um die Gesundheit von Sarafina Wollny. Alle Informationen gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.