Sarah Lombardi: Hass-Eklat hinter den "Supertalent"-Kulissen!

Noch nie wurde ein „Supertalent“-Juror so hart kritisiert wie sie. Was Sarah Lombardi jetzt durchmachen muss, ist wirklich unglaublich.

Sarah Lombardi
Foto: Getty Images

Die oft schonungslos ehrlichen Kommentare von Dieter Bohlen (65) gehören zum „Supertalent“ wie die Kirschen auf eine Sahnetorte. Aber Worte wie diese bringt man so gar nicht mit der Samstagabendshow zusammen: „Du bist die Letzte, die man im Fernsehen braucht.“ Oder: „Eine B*tch, die fremdgeht und ihr Kind vermarktet, verdient nichts anderes als Verachtung!“ Das alles sind heftigste Anfeindungen. Und sie sind alle an eine Person gerichtet: Bohlens Co-Jurorin Sarah Lombardi (26).

Noch nie wurde ein Mitglied seiner „Supertalent“-Jury im Netz so fertiggemacht! Sobald sie auf ihrem Instagram-Account ein „Supertalent“-Bild postet, kommentieren plötzlich immer mehr Feinde statt Fans. „Wegen dir schaue ich diesmal kein ,Supertalent‘ mehr“, schreibt einer. Und ein anderer wird noch deutlicher: „Zerstörst vielen das Fernsehprogramm, du langweilige Frau.“ Es fallen Worte wie „talentfrei“, „ohne Ausstrahlung“ und „doof“. Dabei hatte sich Sarah doch so sehr auf ihren neuen Job gefreut: „Das wird, glaube ich, richtig cool“, hatte sie vor dem Start der RTL-Erfolgsshow noch gesagt. Doch eiskalt ist da jetzt nur der Wind, der sich im Netz gegen sie richtet…

 

Dieter Bohlen steht Sarah Lombardi bei

„Also ich merke das bei mir, dass ich auch mal schwache Tage oder schwache Momente habe, wo das wirklich richtig an mich rangeht“, sagte sie mal im Interview mit „RTL Exclusiv“. Es ist nicht das erste Mal, dass sie Spott und Häme der Netz-Community abbekommt: Egal, ob es um ihr Liebesleben geht, ihre Rolle als Mutter, ihre beruflichen Projekte oder auch ihr Aussehen – gegen sie wird schnell scharf geschossen. „Ich glaube, ich muss mir einfach so ein bisschen ein starkes Fell, wie sagt man, zulegen“, sagte Sarah mal.

Sarah Lombardi
 

Sarah Lombardi: Heftige Vorwürfe! Die Fans sind stinksauer

Halt findet sie sicher bei ihrem Co-Juroren Dieter Bohlen: Er hat eine besondere Verbindung zu Sarah, ist sie doch so was wie sein Schützling. 2011 wurde Sarah bei „Deutschland sucht den Superstar“ entdeckt, in den folgenden Jahren beobachtete er ihre Karriere, die beiden hielten stets Kontakt: „Sarahs Album habe ich vor der Veröffentlichung zum Probehören bekommen“, verriet er dem Magazin „Closer“ und attestierte der Ex von Pietro Lombardi „eine hammermäßige Stimme“.

In Bohlen scheint Sarah auch jetzt beim „Supertalent“ einen Mentor und eine seelische Stütze gefunden zu haben. Schließlich arbeitet der Pop-Titan seit über 40 Jahren im Showbiz, er weiß, wie es ist, geliebt und gehasst zu werden. Und er hat dabei etwas gelernt: Neid und Missgunst müssen an dir abperlen, sonst ziehen sie dich runter. Er selbst hat erst vor knapp einem Jahr mit Instagram gestartet – mit sensationellem Erfolg. Aber auch er weiß, dass die Plattform oft missbraucht wird – für anzügliche Nachrichten, aber auch für Kritik. Dieter konfrontiert viele Pöbler persönlich via Instagram-Kommentar – und bringt sie so zum Schweigen. Und auch Sarah scheint einen neuen Weg gefunden zu haben, damit umzugehen. Als sie jetzt gefragt wurde, was der Shitstorm im Netz mit ihr mache, antwortete sie mit einem Zahnpasta-Grinsen: „Ich halte mich mit solchen Kommentaren nicht lange auf.“ Richtig so!

Sarah Lombardi im Luxus-Rausch. Im Video seht ihr die Bilder, die die Fans empören: