Sarah Lombardi: Ihr Lügen-Gebäude bricht zusammen!

Im Interview gibt sich Sarah Lombardi gern als Genussmensch, der sich und seinen Körper so akzeptiert, wie er ist. Doch die Realität sieht ganz anders aus…

Sarah Lombardi: Mager-Schock!
Foto: Facebook/ Sarah Lombardi

Die perfekte Bikinifigur kommt nicht von allein –das weiß auch Sarah Lombardi (26). Und deshalb sehen sie ihre Instagram-Follower auch regelmäßig beim knallharten Workout. Auf ihren schlanken Körper angesprochen, erklärte sie gerade: „Es ist völlig egal, wie viel man wiegt, solange man sich in seinem Körper gut fühlt – und das tue ich…“ Doch irgendwie nimmt man ihr dieses Statement nicht so richtig ab…

Seit ihrer Schwangerschaft mit Sohnemann Alessio (3) hatte Sarah immer wieder mit hartnäckigen Extrakilos auf ihren Hüften zu kämpfen. Doch mit viel Sport und einer gesunden Ernährung purzelten die Pfunde nach und nach. Heute präsentiert sich die Sängerin mit einer echten Traumfigur auf dem roten Teppich oder zeigt ihren durchtrainierten Körper auf Instagram.

Ein langer und harter Weg mit viel Verzicht und Disziplin liegt hinter ihr. Und sie scheint noch lange nicht am Ziel angekommen zu sein. Fast täglich rennt sie ins Fitnessstudio, stemmt Gewichte, rennt auf dem Laufband, macht Übungen für Bauch, Beine, Po und Oberkörper. Ihre Fans dürfen sie dabei begleiten – die Trainings-Sessions werden fleißig bei Instagram hochgeladen. Erst vergangene Woche präsentierte sie ein Video, auf dem sie erst Cardio macht, dann sogar ihren Freund Roberto Ostuni auf dem Rücken liegend in die Luft stemmt. Nach ein bisschen Fitness sieht das nicht aus, eher wie ein schweißtreibendes Bootcamp-Training.

 

Sarah Lombardi trainiert bis zur Erschöpfung

Pause? Kennt Sarah nicht? Sogar wenn sie körperlich am Limit ist, sich schlapp und erschöpft fühlt, schleppt sie sich zum Sport. Die Handykamera lässt sie natürlich immer mitlaufen…

Dass man aber nicht nur mit Bewegung und Muskeltraining abnimmt, sondern auch mit einer strikten Diät, scheint auch Sarah klar zu sein. Sie setzt auf eine kohlenhydratarme Ernährung, viel frisches Obst und Gemüse, wenig Zucker. Und auf Heilfasten – gerade machte sie eine Woche lang eine Saftkur, ernährte sich hauptsächlich von frisch gepresstem Obst, Gemüse und Tees. Das Ziel: den Körper entgiften, entschlacken – und ganz nebenbei natürlich noch ein paar Fettzellen schrumpfen lassen. „Ich kann es gar nicht glauben, dass ich es gestern echt geschafft habe, durchzuhalten und es durchzuziehen. Mein Kreislauf ist schon im Keller“, musste Sarah dann aber doch zugeben.

Sarah Lombardi: Jaaa, Baby Nr. 2!
 

Sarah Lombardi: Juhu, Baby Nr. 2!

Man merkt schon: Sarah ist extrem ehrgeizig, wenn es um ihre Figur geht. Doch dazu stehen? Es zugeben? Nö. Sie selbst spielt ihre Body-Transformation komplett herunter: „Man glaubt ja immer, dass ich mich sieben Tage die Woche 24 Stunden gesund ernähre, was völliger Blödsinn ist.“ Ihre einzige „Problemzone“? Sie mag ihre Fingernägel nicht. Ach so!