Sarah Lombardi: Tränen-Drama! So schlecht geht es ihr wirklich

Sarah Lombardi wagt einen Neuanfang und hat ein neues Album rausgebracht – dazu hat sie sich auch eine neue Frisur verpasst. Ein Kamerateamvon RTL II hat sie bei dem Friseurbesuch begleitet.

Sarah Lombardi: Tränen-Drama! So schlecht geht es ihr wirklich
Foto: RTL II

In der Sendung „Einfach Hairlich – Die Friseure“ flossen dicke Tränen und es wurde offensichtlich, wie schlecht es Sarah Lombardi wirklich ging. Schließlich hatte sie eine lange Mähne, von der sie sich verabschiedet hat.

"Für manche Frauen ist ja ein Friseurbesuch Wellness, aber für mich ist es gerade wirklich das Grauen. Ich habe richtig Angst, dass ich es nachher bereue“, sagt Sarah Lombardi über den krassen Schritt. Ihre Tränen konnte sie dabei nicht mehr zurückhalten.

 

Sarah Lombardi: Bittere Tränen

Seit ihrer Kindheit hat die Ex-Frau von Pietro Lombardi immer nur die Spitzen schneiden lassen – eine so krasse Veränderung hatte sie bisher noch nicht. Letztendlich war sie dann doch glücklich über die neue Frisur. Der Salon-Besuch war übrigens nicht ganz billig, denn stolze 170 Euro musste Sarah Lombardi dafür ausgeben. "Es ist schön. Es ist wirklich nicht zu extrem“, lautet das Fazit von Sarah Lombardi. "Einfach Hairlich – Die Friseure" läuft täglich um 16 Uhr bei RTL II.