Sarah und Pietro Lombardi: Alessio weiß noch nichts von der Trennung

InTouch Redaktion
Pietro und Sarah Lombardi mit Sohn Alessio
Foto: Facebook/Sarah Lombardi

Es ist jetzt fast ein ganzes Jahr her, dass Sarah und Pietro Lombardi sich getrennt haben. Ganz Deutschland hat das Drama um das einstige Traumpaar verfolgt. Nur einer hat von all dem offenbar nichts mitbekommen: Ihr zweijähriger Sohn Alessio.

"Er hat seinen Papa und seine Mama. Die wohnen jetzt nicht mehr zusammen und die geben sich auch keinen Kuss mehr oder lieben sich, aber trotzdem hat er beide“, sagte Sarah Lombardi jetzt in einem Interview mit "RTL-Exklusiv". "Wenn Alessio irgendwann alt genug ist, dann werden wir ihm das schon erklären.“

 
 

Gibt es ein Liebes-Comeback zwischen Sarah und Pietro Lombardi?

Hört sich danach an, als hätten Sarah und Pietro ihrem Kleinen noch nicht gestanden, dass alles aus ist. Vielleicht müssen sie das ja ach gar nicht... Noch immer wird über ein Liebes-Comeback des DSDS-Paares spekuliert. Und auch sie selbst geben jetzt zu: "Ich glaube einfach, dass Pietro und ich schon immer auch nicht nur ein Liebespaar waren, sondern wir waren auch immer sehr sehr gute Freunde“, sagt Sarah. „Das Liebespaar ist jetzt vorbei, aber dass wir sehr gute Freude sind, das ist geblieben.“

Warum sollte aus dieser Freundschaft also nicht auch wieder Liebe werden. "Wenn sie irgendwas hat, würde ich auch nachts aufstehen und sagen: Okay, wo ist das Problem? Ich komme“, so Pietro im Interview.

"Schockverliebt": Sarah Lombardi im Baby-Fieber
 

"Schockverliebt": Sarah Lombardi im Baby-Fieber

 

Sarah Lombardi: "Am Anfang war viel Wut und Hass im Spiel"

Allerdings war das nicht von Anfang an so einfach. Schließlich sind Sarah und Pietro Lombardi nicht im Guten auseinander gegangen. Sarah hat ihren Mann betrogen. "Das hat auch sehr lange gedauert, bis sich das eingespielt hat. Am Anfang war natürlich sehr viel Hass und Wut mit im Spiel.“

Glaubt man den beiden, hat sich das jetzt gelegt. "Wenn beide Elternteile dazu bereit sind, das Kind zusammen groß zu ziehen, dann klappt das auch. Auch wenn der eine oder andere dann einen neuen Partner hat“, sagt Sarah. Zum Glück für den kleinen Alessio.