Scarlett Johansson: Jetzt ist die Scheidung offiziell

InTouch Redaktion
Scarlett Johansson hat sich getrennt
Foto: getty

Bereits im Sommer hätten sich Scarlett Johansson und Ehemann Romain Dauriac getrennt, doch erst im Januar 2017 kam heraus, dass sie kein Paar mir sind. Und dann tauchten sie doch wieder zusammen in der Öffentlichkeit auf. Also doch nicht getrennt?

Nun räumen die Scheidungspapiere, die Scarlett am 7.März ihrem noch-Ehemann Romain hat zukommen lassen, alle Hoffnungen aus dem Weg. Die Ehe der beiden ist am Ende. Während die Situation zunächst recht friedlich schien, bahnt sich derweil ein großer Sorgerechtsstreit an. 

 

Scarlett Johansson muss um ihre Tochter kämpfen

Romain Dauriac will zurück in seine Heimat Frankreich und seine Tochter Rose Dorothy soll mit. "Er möchte mit seiner Tochter nach Frankreich umsiedeln und Ms. Johansson reist viel", sagt sein Anwalt Harold Mayerson gegenüber pagesix.com. "Es wird ein interessanter Prozess", fügt er noch hinzu und lässt damit durchblicken, dass wohl nicht mit einer friedlich Einigung zu rechnen ist. 

Insidern zufolge denke Scarlett Johansson nicht daran, einfach klein beizugeben. Sie habe vor ihre Tochter auf ihren Reisen eben einfach mitzunehmen. Doch genau die ewigen Reisen zu verschiedenen Drehorten und Scarletts voller Terminkalender seien ein Grund für die Trennung gewesen. So wolle Romain Dauriac sein Leben und das seiner Tochter nicht mehr um das Arbeitsleben von Scarlett stricken.