Schlüssel-Drama: Mann steckt kopfüber in Gully fest

InTouch Redaktion
Schlüssel Drama: Mann steckt kopfüber in Gully fest
Foto: Getty Images

Ein Mann wollte seinen Schlüssel aus einem Gully fischen. Der Schlüssel war ihm heruntergefallen und durch einen Spalt des Gullys gerutscht. Da er nicht an den Schlüssel herankam, blieb ihm nur noch eine Möglichkeit: Er musste in den Gully klettern.

Anne Hathaway wäre fast ertrunken!
 

Anne Hathaway: Bei Badeunfall fast ertrunken!

 

Der Mann blieb im Gully stecken

Nach einigen Fehlversuchen den Schlüssel zu erreichen, kam der 31-Jährige auf die Idee, sich kopfüber in den Gully zu zwängen. Nachdem er den Gullydeckel zur Seite geschoben hatte, zwängte er sich Stück für Stück weiter in den Gully herunter. Dabei blieb er stecken. Er kam weder vor noch zurück. 

 

Passanten sahen seine zappelnden Beine

Nachdem Passanten den Mann im Gully entdeckten, riefen sie die Feuerwehr. Er steckte kopfüber mit zappelnden Beinen fest. Obwohl neben der Feuerwehr ein Notarzt und ein Rettungswagen anrückten, konnten die Männer den 31-Jährigen nicht befreien. Sie kamen allerdings auf die Idee, den Feststeckenden mit einer Drehleiter an den Beinern herauszuziehen. Dazu mussten ihm seine Kleider vom Körper geschnitten werden und seine Beine wurden an einer Schlaufe befestigt. Dank dieses Plans gelang schließlich die Rettungsaktion. Den Schlüssel hielt der Mann dabei in seinen Händen.