Beim Gassi gehen: 33-Jähriger tritt Hund tot

InTouch Redaktion
Beim Gassi gehen: 33-Jähriger tritt Hund tot (Symbolbild)
Foto: imago

Schockierende Tat in Hohen Neuendorf! Ein 33-jähriger Mann hat einen Hund beim Gassi gehen totgetreten.

 

Der Terrier-Dackel-Mischling war schon alt

Bei dem Hund handelte es sich im einen kleinen Terrier-Dackel-Mischling. Am Dienstagabend ging der 54-jährige Besitzer und sein 16-jähriger Sohn mit dem Tier spazieren. Dann trafen die zwei auf den Mann. Wie "Tag24" berichtet, habe der Hund den Mann vorher gebissen haben. 

 

Nach dem Biss hätte der Mann brutal zugetreten. Weil das Tier alt und bereits krank war, starb es noch vor Ort. 

 

Der Teenager musste ins Krankenhaus

Doch die Tat hatte auch schlimme Auswirkungen auf die Besitzer. Beide erlitten einen Schock, der Teenager wurde sogar ohnmächtig und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.