Schock: Deine Lederjacke könnte aus HUNDE-HAUT bestehen!

Für viele ist Pelz ein absolutes No-Go! Mittlerweile wurde er sogar von vielen Luxusdesignern aus den Kollektionen verbannt. Doch auch Lederartikel sorgen für einen schockierenden Skandal!

Schock-Enthüllung: Deine Lederjacke könnte aus HUNDE-HAUT bestehen!
Foto: iStock

Dass die Tiere für Pelzwaren oft unter grausamen Bedingungen gehalten und grausam sterben müssen, ist nichts neues mehr. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen gegen pelz entscheiden. Und jetzt könnten sogar noch mehr aufhören Lederjacken und Co zu tragen. Aus einem traurigen Grund..

Lena Gercke mit ihrer Fell-Winterjacke
 

Lena Gercke schockt mit Echtpelz-Jacke

 

Lederjacken aus Katzen- und Hundehaut

Wie Peta herausgefunden hat, sollen auch Katzen und Hunde für die Ledergewinnung genutzt werden!

 

In Ländern wie Indien oder China gibt es kein angewandtes Tierschutzgesetz. Dabei gehört vor allem China zu einem der größten Textilproduzenten der Welt. Und dort sollen auch Hunde und Katzen zur Ledergewinnung verwendet werden! Die Haut von Straßenhunden oder auch Katzen ist um einiges günstiger... Wie viele pro Jahr von ihnen wirklich getötet werden, ist aber nich klar.

 

Es gibt keine Kennzeichnungspflicht!

Wirklich umgehen kann man das Problem nur, in dem man selber kein Leder mehr trägt. Denn gekennzeichnet sind die Produkte nicht, da das Leder von Großhändlern kommt und man diese nicht zurückverfolgen kann. "Es gibt keine Kennzeichnung oder Kennzeichnungspflicht, von welchem Tier das Leder stammt. Selbst das Gütesiegel ‚Made in Italy‘ heißt nicht immer gewaltfrei. Nur bei besonderen Qualitätsprodukten wird dies angegeben, zum Beispiel bei Kalbsleder", sagt Dr. Edmund Haferbeck von der Tierschutzorganisation Peta.