Schock-Geständnis: Brigitte Nielsen wurde als Schwangere geschlagen

Sie ist stets gelassen, motiviert und - wie gerade bekannt wurde - die Topverdienerin aller bisherigen Dschungelcamp-Staffeln: Brigitte Nielsen (52).

Doch hinter der von ihrem Liebsten Mattia schwärmenden Dschungel-Brigitte liegen bekanntermaßen ganz andere, schwere Zeiten im Leben der Dänin.

Schock-Geständnis: Brigitte Nielsen wurde als Schwangere geschlagen
Brigitte Nielsen wurde als Schwangere geschlagen
Foto: © RTL/Stefan Menne

Und während Brigitte selbst ganz offen über ihre gescheiterten Ehen, ihre Alkoholsucht und ihre turbulenten Hollywood-Zeiten plaudert, offenbart sie im Dschungel nun ein Geheimnis, das nicht nur ihre Campkollegen sprachlos macht.

Am Lagerfeuer schildert Brigitte Nielsen die Schrecken ihrer früheren Beziehung zu Footballspieler Mark Gastineau (59), welcher sie noch in ihrer Schwangerschaft mit Sohn Kilian Marcus (26) geschlagen habe.

„Ich war im achten Monat schwanger, und er hat mir voll in den Bauch geschlagen“, zitiert die Bild die 52-Jährige am Campfeuer.

„Ich bin geflohen und habe mich aus Angst sechs Monate in einem Hotel versteckt.“

Eine Beziehung zwischen Vater und Sohn sei auch später nie zustande gekommen, so berichtet Brigitte weiter, dass Kilian Marcus seinen Vater erst mit 14 Jahren kennengelernt habe:

„Er flog für drei Tage zu ihm nach New York – danach wollte er ihn auch nicht mehr sehen.“

Ein schreckliches Kapitel aus ihrem Leben, das Brigitte nun mit ihren Dschungelkollegen teilte.

Umso schöner, dass die Dschungel-Amazone mit ihrem Mattia jetzt das große Liebesglück gefunden zu haben scheint!