Schülerin muss sich Pflaster über ihre Nippel kleben - der Grund macht fassungslos!

InTouch Redaktion

Unglaubliche Geschichte in den USA: Eine Schülerin muss in der Schule ihre Nippel zukleben - der Grund macht fassungslos. 

Die 17-Jährige kam ohne einem BH in die Schule.

Nackte Schwarzfahrerin bespritzt Polizisten mit Muttermilch
Foto: iStock

Dort wurde sie daraufhin zur Direktorin berufen. Sie schilderte ihr, dass sie mit ihren Brüsten die männlichen Schüler im Unterricht ablenken würde. Deshalb wurde sie aufgefordert, ihre Nippel zuzukleben. 

Der Grund: Die Umrisse der Brustwarzen waren durch das Shirt  sichtbar. "Ich sollte ein zweites Shirt anziehen und sollte mich dann bewegen, damit nachvollzogen werden konnte, wie sich meine Brüste bewegen", sagte die 17-Jährige gegenüber „Buzzfeed“. 

Die Mutter der Schülerin zeigte sich ebenfalls schockiert. "Das ist ein ekelhaftes Beispiel einer Doppelmoral und zeigt, wie in unserer Kultur Frauen aufgrund ihres Erscheinungsbildes kritisiert werden. Wenn Schüler ihr auf die Brustwarzen gucken und dadurch abgelenkt sind: Warum ist das kein Fall für den Direktor? Warum wird darüber nicht gesprochen, warum wird das nicht bestraft?", erklärt sie. 

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken