"Schwarzwaldklinik"-Star Karin Eckhold: War es Selbstmord?

Die Trauer um "Schwarzwaldklinik"-Star Karin Eckhold ist groß. Hat sie sich selber das Leben genommen?

"Schwarzwaldklinik"-Star Karin Eckhold: War es Selbstmord?
Foto: imago

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Karin Eckhold und ihr Mann Otmar Herren am 4. Juli tot in ihrer Wohnung in Hamburg aufgefunden wurden. Jetzt soll die Todesursache durchgesickert sein: Selbstmord.

Musiker Dale Barclay ist tot
 

"Schwarzwaldklinik"-Star Karin Eckhold ist tot

 

Wollte Karin Eckhold nicht mehr leben?

Wie "Bild" berichtet, wurde das Ermittlungsverfahren in dem Fall bereits am 6. Juli eingestellt. Die offizielle Todesursache ist nach Informationen der Tageszeitung der Freitod.

Auch Nachbarn der Schauspielerin erzählen "Bild", dass sie am Ende einfach nicht mehr wollte. "Meine Frau hat Frau Eckhold häufiger mal in der Waschküche getroffen, ihr ging es immer schlechter. Einmal sagte sie: 'Ich will nicht mehr'", heißt es. Sie habe außerdem von Operationen gesprochen, die sie haben sollte. Das alles soll sehr anstrengend für sie gewesen sein.

 

Wollte ihr Mann nicht mehr ohne sie leben?

Weiter soll der Nachbar erklärt haben, dass Otmar Herren gesund gewesen sei. Doch ein Leben ohne seine Frau könne er sich nicht vorstellen. Haben sie sich also entschieden gemeinsam in den Tod zu gehen?

Suizid-Gedanken? Kreisen deine Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprich mit anderen Menschen darüber. Hier findet ihr Hilfe: Unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 findet ihr kostenfrei Hilfsangebote in vermeintlich auswegslosen Lebenslagen.