Schwer verletztes Baby: Schwangere ließ sich absichtlich in den Bauch schlagen

InTouch Redaktion
Schwangere Frau ließ sich absichtlich in den Bauch schlagen
Foto: iStock

Eine Frau aus Bakersfield (Kalifornien) brachte ein schwer verletztes Baby zur Welt und sorgte für Fassungslosigkeit bei den Ärzten. Der Säugling kam mit einem Schädelbruch und einer Wirbelsäulenverletzung zur Welt.

Das kleine Mädchen starb kurz nach der Geburt. Da den Medizinern schon im Vorfeld schwere Blutergüsse auf dem Bauch der Mutter aufgefallen waren, schalteten sie die Polizei ein. Nachdem die Beamten sie verhörten, gestand die Frau, dass ihr Freund ihr mehrfach in den Bauch geschlagen habe, um dem Baby zu schaden. Da sie das Kind nicht haben wollte, war sie mit den Schlägen einverstanden.

Der Mann soll seiner Partnerin mindestens zehnmal in den Bauch geschlagen haben, bis sich das Baby nicht mehr bewegte. Bisher wurde keine Anklage gegen die Eltern erhoben. Da die Mutter den Schlägen zustimmte, ist nicht klar, ob die beiden für die Tat belangt werden können.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken