Wieder extreme Unwetter-Gefahr: Hier kracht es am Montag!

InTouch Redaktion
Heftige Unwetter mit Hagel: Warnstufe Rot ausgerufen!
Foto: iStock

Am Sonntagabend zog eine schwere Unwetterfront über Deutschland. Auch am Montag muss erneut mit heftigen Gewittern gerechnet werden – einige Regionen wird es besonders hart treffen.

Besonders im Osten und Süden gilt Unwetter-Alarm. Es drohen heftige Gewitter und die Gefahr von starken Regenfällen sei besonders groß – es können also wieder Überschwemmungen in Kellern und Straßen drohen.

 

Im Süden und Osten ist die Gefahr besonders groß

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine entsprechende Vorwarnung herausgegeben. „Ab dem Mittag bilden sich einzelne schwere Gewitter mit heftigem Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, Hagel um 4 cm sowie Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Vereinzelt können auch extreme Regenmengen um 70 l/qm in wenigen Stunden und schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen werden. In der Nacht zum Dienstag lässt die Unwettergefahr deutlich nach“, heißt es beim DWD.

Die Unwettergefahr ist besonders in Sachsen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern besonders groß. In der Nacht zum Dienstag sollen die Gewitter nachlassen.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken