Schwerverletzte (18) bringt Baby zur Welt, danach stirbt sie

Schwerverletzte (18) bringt Baby zur Welt, danach stirbt sie

20.07.2017 > 16:04

© iStock

Eine Schwanger wurde in Argentinien schwer verletzt, nachdem sie von ihrem Freund angeschossen wurde.

Die Behörden teilten mit, dass ihr Ex-Freund in die Wohnung der 18-Jährigen eingedrungen ist. Der Mann habe dann auf die Schwangere und ihren neuen Freund geschossen – dabei wurde sie lebensgefährlich verletzt.

Die 18-Jährige war hochschwanger und konnte gerade noch ihr Kind zur Welt bringen. Das Baby sei in der 35. Schwangerschaftswoche vorzeitig auf die Welt gekommen, wie ein Sprecher des Krankenhauses gegenüber dem Sender TN sagte.

Die Frau überlebte den schweren Angriff nicht, ihr Freund sei mit zwei Kopfschüssen in ein Krankenhaus eingeliefert worden – auch er schwebt derzeit in Lebensgefahr.

 
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion