"Schwiegertochter gesucht"-Ingo: Facebook-Hammer! Er macht endgültig Schluss

Bei „Schwiegertochter gesucht“ ist Ingo nicht mehr dabei. Und auch im Netz macht der Kult-Kandidat jetzt überraschend Schluss!

"Schwiegertochter gesucht"-Ingo: Facebook-Hammer! Er macht endgültig Schluss
Foto: Facebook.com

Ingo ist wieder frisch verliebt. Bei Facebook hielt er seine Fans regelmäßig auf dem Laufenden und postete zahlreiche Schnapschüsse mit seiner Freundin Annika. Darauf müssen die User künftig wohl verzichten, denn Ingo hat von Facebook die Nase voll – das hat auch einen Grund.

Immer wieder wurde nämlich die Rechtschreibung des „Schwiegertochter gesucht“-Kandidaten heftig kritisiert. Ihm wird das jetzt einfach zu viel und zieht deshalb die radikale Konsequenz, dem sozialen Netzwerken den Rücken zu kehren.

 

Ingo kehrt Facebook den Rücken

„Hallo liebe Fans! Hier ist euer Ingo. Ich wollte nur bekannt geben, dass ich nix mehr posten werden. Ihr werdet nur noch von meinen Eltern und von der Annika was zu sehen bzw zu lesen bekommen“, beginnt Ingo seinen Post.

Und weiter: „Es wird ja eh nur kritisiert und gemeckert wegen der Satzzeichen! Und wenn es jemand mal kontrolliert wird auch wieder gemeckert. Egal was man macht es ist immer falsch. Da es in letzter Zeit viel zu viel geworden ist, immer dieses Gehässige mir gegenüber, mache ich nix mehr. Ich werde euch dann nicht mehr auf dem Laufenden halten. In diesem Sinne einen schönen Tag noch. Euer Ingo“, schreibt er. Der Facebook-Account wird nicht stillgelegt – er selber wird aber nichts mehr posten. Das übernehmen ab sofort seine Eltern sowie Annika.