Schwiegertochter gesucht: Jan Böhmermann schleust Fake-Kandidaten ein!

Nach dem Erdogan-Skandal sanfte Töne anschlagen? Das ist nichts für Jan Böhmermann.

Jan Böhmermann veräppelt RTL
Foto: ZDF/ Ben Knabe

Der hat wieder zugeschlagen und diesmal RTL und die Sendung "Schwiegertochter gesucht" fies veräppelt!

 

Er und sein Team vom ZDF Neo Magazin Royal haben nämlich einen Fake-Kandidaten in die Sendung geschmuggelt, um zu zeigen, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht! "Kann es sein, dass jemand einen gefälschten Kandidaten eingeschleust hat, um zu zeigen und zu dokumentieren, was RTL und Vera Int Veen seit 10 Jahren für eine Scheiße mit Menschen abziehen, die sich nicht wehren können. Das wäre ja mega aufwendig", witzelt Böhmermann in seiner Sendung. Nicht zu aufwendig für ihn. Denn als vor wenigen Wochen die Kandidaten bei Schwiegertochter gesucht vorgestellt wurden, war auch Kandidat Robin dabei. Doch Robin ist gar kein echter Kandidat. Der "schüchterne Schildkrötensammler" und Eisenbahnfan heißt in Wahrheit Simon Steinhorst, ist 30 Jahre alt und Schauspieler!

Kandidat Robin ist nur ein Fake!
Kandidat Robin ist nur ein Fake!

Das Vorgehen war einfach. Jan Böhmermann zählt die Punkte zusammen, die ein Kandidat der Sendung mitbringen muss: ein außergewöhnliches Hobby (Schildkröten), eine Asi-Wohnung, schräges Aussehen und einen Signature Move (Robins Grinsen) - und fertig ist das perfekte TV-Gesicht. Sogar Böhmermann selbst hat befürchtet, dass sie etwas übertrieben haben und hatte Angst, dass RTL sie durchschaut. Doch weit gefehlt: RTL ist vollkommen drauf reingefallen, schmückte die Rolle von "Robin" und seinem Alkoholikervater Rene sogar noch aus.

Für die Aktion wird Böhmermann im Netz gefeiert. "Das war wohl das Größte! Geniale Rückkehr aus der Pause", sind sich seine Fans einig. Auch RTL reagierte mit einem Tweet.

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: