Senna Gammour: Mandy stellte sich gegen Monrose!

Aktuell läuft das erste Mal nach einer langen Pause wieder eine Staffel der Castingshow ,Popstars' an. Eine Reihe an Mädchen darf nun also wieder darum kämpfen in die Fußstapfen erfolgreicher Girlgroups wie No Angels oder Monrose zu treten.

Heute haben die Beiden keinen Kontakt mehr
Foto: Facebook

Zuletzt erfreuten sich Senna Gammour, Bahar Kizil und Mandy Capristo mit Monrose eines großen Erfolges. Insgesamt viereinhalb Jahre lang hatte ihre Band Bestand und brachte vier Alben heraus bis dann das überraschende Aus folgte.

Über die Gründe äußerten sich die Mädels bislang immer nur schwammig. Jetzt spricht Senna im Interview mit Star Talking Klartext, woran Monrose letztlich tatsächlich zerbrach. "Es gab keinen Grund. Es wurde abgestimmt und das war's. Bahar und Mandy waren dafür, ich war dagegen. Ich hätte mir noch ein Jahr mehr gewünscht. Aber Mandy war sehr dominant und wollte ihr eigenes Ding durchziehen."

Auch wenn Senna damit vor allem ihrer ehemaligen Bandkollegin Mandy die Schuld zuschiebt, macht sie deutlich, dass sie ihr das nicht übel nimmt. Zwar bestehe heutzutage keinerlei Kontakt mehr, aber es herrsche definitiv kein böses Blut. Senna betont sogar, wie cool sie es findet, dass Mandy ihren eigenen Weg geht. Einzig und allein enttäuscht ist sie von Mandy, wenn sie Interviews der heute 25-jährigen sieht. "Ich finds traurig, wenn ich Interviews von Mandy sehe, dass Monrose kaum erwähnt wird. Durch Monrose bist du groß geworden. Punkt, Aus."