Sex mit Schülern: Bizarre Google-Suchanfrage überführt Lehrerin

InTouch Redaktion
Die Lehrerin konnte sich nicht zurückhalten
Foto: Beaufort County Sheriff’s Office

Brittney Whetzel, eine Lehrerin aus South Carolina (USA), muss sich wegen sexueller Vergehen in zwei Fällen vor Gericht verantworten. Die 28-Jährige soll mit zwei Schülern Sex gehabt haben.

Wie die „Daily Mail“ berichtet, googelte sie zuvor, ob es erlaubt sei, mit seinen Schülern zu schlafen. "Können Lehrer in Schwierigkeiten geraten, weil sie mit ehemaligen Schülern geschlafen haben", lautete eine der Suchanfragen der jungen Frau. Sie soll ihren Freunden außerdem erzählt haben, dass sie es kaum erwarten könne, mit einem bestimmten Schüler ins Bett zu steigen.

 
 

Sex unter Alkoholeinfluss

Während der Schulferien soll sie ihren Schwarm und drei weitere Schüler zu sich nach Hause eingeladen haben. Dort füllte sie die Jungs zusammen mit einer Arbeitskollegin mit Alkohol ab und hatte Sex mit zwei von ihnen.

Obwohl Whetzel versichert, sich nicht an den Abend erinnern zu können, belegen Textnachrichten, dass sie intimen Kontakt mit ihren Schülern hatte. "Ich kann mich nicht beherrschen. Ich habe mit ihm geschlafen und es war gut", soll sie beispielsweise geschrieben haben.

Inzwischen wurden beide Lehrerinnen verhaftet.

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken