Sharon Stone: Neffe stirbt an Überdosis

Schock für Sharon Stone. Wie Radaronline berichtet, wurde ihr 22-jähriger Neffe Colin tot in seinem Apartment aufgefunden.

Sie ist am Boden zerstört über den Verlust
Sie ist am Boden zerstört über den Verlust Foto: getty

Schon vergangene Woche fand man den jungen Mann, der schon länger Probleme mit seiner Heroinsucht hatte. Vermutlich wird es auch diese sein, die ihn das Leben kostete. "Wir gehen davon aus, dass es eine Überdosis Drogen war", teilte ein Gerichtsmediziner mit. Allerdings stünde der genaue toxikologische Bericht noch aus.

Sharon Stone sei, wie zu erwarten, am Boden zerstört über den Tod des Sohnes ihres Bruders Michael. Auch er kämpfte mit seinen Süchten. Unter anderem saß Michael Stone wegen Drogenbesitzes zwei Jahre im Gefängnis.

Seine berühmte Schwester sei diejenige gewesen, die ihm half, sich von den gefährlichen Süchten zu befreien. Offenbar war es da aber schon zu spät, denn sein Sohn übernahm die Schwächen seines Vaters und versackte seinerseits im Drogensumpf.

Nur leider blieb Colin nicht genug Zeit doch noch den Weg hinauszufinden und so endete es für ihn und seine Familie im absolut schlimmsten vorstellbaren Szenario in dieser Geschichte.

"Colin war ein wunderbarer und talentierter Junge. Unglücklicherweise war seine Sucht größer als er. Wir werden ihn so sehr vermissen. Unsere Gebete richten sich an alle Familien, die auch mit süchtigen Kindern klarkommen müssen", heißt es in einem öffentlichen Statement der Familie.