Sibylle Rauch: Erste Worte nach dem Dschungelcamp-Aus

Nach neun Tagen im "Dschungelcamp" muss Sibylle Rauch ihre Koffer packen. Über den Rauswurf ist sie nicht gerade erfreut...

Sibylle Rauch muss das Dschungelcamp verlassen
Sibylle Rauch muss das Dschungelcamp verlassen Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Für Sibylle Rauch ist das Abenteuer nun vorbei. Sie musste das Dschungelcamp am neunten Tag verlassen und ist die zweite Kandidatin, die von den Zuschauern rausgewählt wurde. Vor ihr musste bereits Domenico De Cicco aus dem Camp ausziehen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sibylle Rauch: Der Rauswurf ist keine Überraschung

„So ganz unerwartet“ sei der Rauswurf für sie nicht, gesteht Sibylle im Gespräch mit „RTL“. Besonders der große Gewichtsverlust habe sehr an ihr genagt. „Da bin ich ein bisschen traurig“, fügt sie hinzu. Obwohl sie sehr geknickt wirkt, freut sie sich dennoch darüber, zumindest neun Tage lang dabei gewesen zu sein: "Ich möchte ein Bussi an meine Fans durchgeben. Dass ihr mich weiterhin sehen wollt und an mich glaubt."

Und wem würde Sibylle den Sieg nun gönnen? „Mein Favorit wäre Peter“, erklärt sie. Er habe sich die Dschungelkrone verdient. Wir dürfen gespannt sein, wer sich am Ende tatsächlich gegen die anderen Camper durchsetzt.