Sieben konservierte tote Babys unter Haus entdeckt!

InTouch Redaktion
Sieben konservierte tote Babys unter Haus entdeckt!
Foto: iStock

Der Fund ist erschreckend! Wie berichtet wird, wurden unter einem Haus sieben tote eingelegte Föten gefunden. Die grausame Entdeckung machten Bauarbeiter bei den Renovierungsarbeiten eines rund 80 Jahre alten Hauses.

Mann verprügelt Schwangere, um Baby zu töten
 

München: 5 Wochen altes Baby totgeschüttelt

 

Sieben eingelegte Föten unter Haus entdeckt

In Japan machten Bauarbeiter einen grausigen Fund. Während der Renovierungsarbeiten eines rund 80 Jahre alten Hauses, wurden sieben tote eingelegte Föten unter einem Fußboden entdeckt. Die toten Babys waren dabei in Gläser in Formalin eingelegt wurden. Wie medizinische Untersuchungen ergaben, handele es sich bei den Föten entweder um Totgeburten oder Abtreibungen.

 

Föten wurden keine Opfer eines Gewaltverbrechens

Da in dem Haus vor einigen Jahren ein Geburtshelfer wohnte, wird ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen. Zwei Fragen bleiben bis jetzt jedoch ungeklärt: Warum wurden die Föten eingelegt und wieso unter einem Fußboden verstaut? Die polizeilichen Ermittlungen halten weiterhin an.