Sila Sahin: Drama um ihr Baby!

InTouch Redaktion

Umzug, Reisen, Jobs – Stress total! Sieben Wochen vor der Geburt ihres ersten Kindes kam es jetzt zum Schock...

Sila Sahin: Angst vor erneuter Fehlgeburt

Wann gönnt sie sich endlich etwas mehr Ruhe? Während Sila Sahin (32) von einem Termin zum nächsten hetzt, bekam sie nun die Quittung für ihren stressigen Lifestyle: heftige Wehen und eine Beinahe-Geburt über den Wolken! Sieben Wochen zu früh. Ein Schock für die Schauspielerin und ihren Mann, den Fußballer Samuel Radlinger (25) – schließlich hatten die beiden 2016 schon eine Fehlgeburt...

Sila Sahin: Angst vor erneuter Fehlgeburt
 

Sila Sahin: Angst vor erneuter Fehlgeburt

Es ist fast wie ein Hilfeschrei ihres Körpers und des Babys, das sie in sich trägt: Bitte, mach langsamer! Denn als Sila ihren jüngsten Flug von Berlin nach Bergen antritt, hat sie bereits Schmerzen. „Ich habe einen sehr harten Bauch. Hoffen wir, dass alles gut geht“, erzählt sie noch kurz vor dem Start ihren Instagram-Fans. Keine 20 Minuten später passiert das Unglaubliche: Sila bekommt Wehen! Alles passiert schnell, fast wie im Film, sagt sie. „Zum Glück befand sich per Zufall eine Hebamme an Bord“, schreibt sie später. Die beruhigte die Schwangere mit Atemübungen und zog sich vorsorglich schon Gummihandschuhe an. „Samuel war damit völlig überfordert“, so Sila.

 

Zum Glück blieb das Baby drin

Nach der Landung kamen sie aber sofort ins Krankenhaus, blieben eine Nacht. Sila: „Es stellte sich heraus, dass ich auch noch einen Nierenstein dabei verloren habe. Jeder, der das mal hatte, weiß, wie schmerzhaft das ist.“ Ihre Fans reagierten im Netz besorgt. Man fragt sich aber auch, warum eine Hochschwangere wenige Wochen vor der Geburt noch fliegen muss. Professor Dr. Kurt Hecher, ärztlicher Leiter der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin, erklärt "Closer": „Im Allgemeinen dürfen Schwangere bis zur 36. Woche fliegen. Bei Langstreckenflügen sollte man in den letzten Wochen davon absehen, weil auch die Thrombosegefahr bei Schwangeren erhöht ist.“ Manche Airlines verlangen aber schon ab der 28. Woche ein Attest oder verweigern sogar eine Mitnahme. „Wenn die Frau unter Flugangst leidet und dadurch Stress hat, kann es auch zu vorzeitigen Wehen kommen.“

Sila Sahin: Babygeschlecht enthüllt!

Und Stress hat die ehemalige „GZSZ“-Darstellerin auch so schon reichlich. Mit ihrem Mann pendelt sie zwischen ihrer Heimat Berlin und Bergen in Norwegen, wo sich die beiden ein neues Leben aufbauen. Denn Samuel wurde Ende Januar an den norwegischen Club SK Brann Bergen verliehen. Die vielen Flüge belasten natürlich den Körper. Dazu kommt Kisten packen, neue Möbel kaufen, Babyzimmer einrichten. Man sieht ihr die Erschöpfung an. Sila hat Augenringe, wirkt blass. Denn während sie den Umzug wuppt, hat sie zwischendurch noch Babybauch-Shootings oder macht Städtetrips wie kürzlich nach Mailand.

Warum sie nicht einfach etwas kürzertritt und sich ausschließlich auf die Schwangerschaft konzentriert, ist nur schwer nachvollziehbar. Denn Sila müsste es besser wissen – schon vor zwei Jahren war die Schauspielerin schwanger, verlor damals ihr Kind im dritten Monat. „Für mich war das ganz schlimm. Aber es sollte einfach nicht sein“, sagt Sila. Noch heute kämpft sie deswegen mit Ängsten. Umso mehr sollte sie sich jetzt schonen!

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken