Sila Sahin: Jetzt spricht sie über ihren Ausstieg bei GZSZ

Die Fans von GZSZ und vor allem die von Schauspielerin Sila Sahin alias Ayla waren schockiert. Bereits gestern lief die letzte Folge mit der hübschen Brünetten.

Sila Sahin ist raus bei GZSZ
Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Ihre letzten Worte waren schlicht, so wie ihre letzte Szene. Sie geht mit dem Hund raus und sagt "Danke!"

Nun äußert sich Sila zum ersten Mal zu ihrem Ausstieg und erklärt, warum es so schnell ging.

"Wenn auch plötzlich, aber jetzt ist der perfekte Zeitpunkt. Ayla geht fort und ist weg. So überraschend, wie sie damals im Berliner TV-Kiez ankam. Ich persönlich habe mich dazu entschieden, einzelnen neuen Projekten und meinem Privatleben mehr Raum zu geben. Zudem werde ich mich auch weiterhin karitativ für die DKMS engagieren. Ich bedanke mich sehr für die Treue unserer Zuschauer. Wir sehen uns sicher schon bald wieder. Und das ist fest versprochen!", so die Schauspielerin gegenüber RTL.

Aber auch wenn viel Neues auf sie wartet, ist sie doch traurig, alles bei GZSZ hinter sich lassen zu müssen.

"Ich habe meine Rolle geliebt und mit vollem Herzblut gespielt. Unser wunderbares Ensemble und alle lieben Kollegen habe ich ganz fest in mein Herz geschlossen. Der Abschied fällt mir sehr schwer. Ayla hat viel erlebt und ist in den letzten Jahren durch alle Höhen und Tiefen gegangen: Liebe, Trennung, Hochzeit, Adoption, Beziehungskrise, Entführung und sogar Knast! Um neu anzufangen, entschließt sie sich nun, Berlin zu verlassen und in Frankfurt eine Fortbildung als Fitnesstrainerin zu beginnen. Sie geht durch die Tür und verschwindet. Durch die Tür, durch die sie damals auch zu GZSZ kam."

Doch eine Rückkehr zur Serie ist in solchen Fällen ja nicht ausgeschlossen. Wer einfach so geht, kann genauso einfach wiederkommen.

"Wir werden für Sila alle Türen offen halten und ich freue mich persönlich sehr auf neue mögliche gemeinsame Projekte", so Produzent Guido Reinhardt.