intouch wird geladen...

Sila Sahin: Traurige Beichte! Sie spricht über ihre Fehlgeburt

Sila Sahin und Mann Samuel Radlinger schweben derzeit im Babyglück. Doch jetzt machte Sila Sahin ein erschütterndes Geständnis.

Sila Sahin und Samuel Radlinger
Sila Sahin und Samuel Radlinger Foto: MG RTL D / Endemol Shine Germany

2016 gaben sich Sila Sahin und Samuel Radlinger das Ja-Wort. Wenig später wurde sie schwanger. Doch dann der Schock! Sila verlor ihr Baby im 4. Monat. In der Vox-Sendung "Sechs Mütter" sprach die 33-Jährige erstmals über den tragischen Verlust.

Sila Sahin spricht über ihre Fehlgeburt

"Es ist für einen ganz, ganz schlimm, wenn der Arzt sagt: Das Herz schlägt nicht mehr. Es ist vorbei. Das ist schon eine ganz harte Nummer", gestand sie unter Tränen. "Ich finde das Thema Fehlgeburt ist echt noch ein Tabu-Thema. Weil man sich als Frau so schämt. Und denkt, es stimmt was mit einem selbst nicht oder man ist nicht Frau genug. Man möchte das vor den anderen nicht so zeugen oder sagen, dass man es nicht schafft."

Sila Sahin: "Das ist eines der schmerzhaftesten Dinge, die ich je erlebt habe"

Doch beim zweiten Baby ging zum Glück alles gut. Sohn Elija kam im Juli letzten Jahres auf die Welt. Auch, wenn die Zeit kurz nach der Entbindung keine einfache war. "Die Geburt an sich war krass, aber auszuhalten. Aber was danach kam, war eigentlich viel schlimmer", berichtete Sila. Bei der Schauspielerin musste ein Dammschnitt gemacht werden. Anschließend konnte sie drei Wochen nicht gehen und dann entzünden sich auch noch ihre Brustwarzen. "Das ist so schmerzhaft, das ist eines der schmerzhaftesten Dinge, die ich je erlebt habe. Wenn er andockt ist es so, als wenn mich jemand anschießt."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.