Silvia Wollny: Bitterböse hintergangen!

Als Elffach-Mama hat man alle Hände voll zu tun, davon kann Silvia Wollny ein Lied singen. Da ist auch mal Stress angesagt! Jetzt wird sie ausgerechnet von Tochter Lavinia böse hintergangen...

Silvia Wollny: Bitterböse hintergangen!
Silvia Wollny: Bitterböse hintergangen! Foto: Facebook/ Silvia Wollny

Wie heißt es so schön: Kleine Kinder, kleine Sorgen - Große Kinder, große Sorgen! Diese Weisheit muss Silvia Wollny wieder am eigenen Leib erfahren. Denn Tochter Lavinia fällt ihr böse in den Rücken. Knallt es im Hause Wollny?

Silvia Wollny: Ärger mit Tochter Lavinia

Die Wollnys sind mittlerweile in ein neues Haus gezogen - zumindest teilweise. Mama Silvia, Harald und einige Kids leben schon in Ratheim, um sich vor Ort besser um die Baustelle kümmern zu können.

Eine Situation, die vor allem Tochter Lavinia Wollny ausnutzen will. Die feiert ihren 18 Geburtstag und will eine riesen Party steigen lassen. Sehr zum Ärger von Mama Siliva. Die erlaubt ihrem Kind zwar eine Party, doch sie erlaubt ihr maximal fünf Leute einzuladen. Das ist dem Wollny-Spross aber ziemlich egal...

Lavinia Wollny hintergeht ihre Mutter

Statt auf Mama Wollny zu hören, plant Lavinia einfach hinter ihrem Rücken eine große "Abriss-Party". Wenn das mal keinen Ärger gibt!

Kommt die 18-Jährige damit wirklich durch? Oder bekommt Silvia Wollny doch noch Wind von der Sache?

"Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie!" am Mittwoch, 12. September 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.