Silvia Wollny: Traurige Trennung nach der Sendung

Gerade erst gestern flimmerte die letzte Folge der Wollnys bei RTL II über den Bildschirm - und die schockierte die Fans mit einer traurigen Trennung!

 

Silvia Wollny: Diese Trennung tut weh

Silvia Wollny und ihre Familie bauten in der Staffel fleißig an ihrem neuen Haus.

Und da kam Harald plötzlich auf eine Idee, die vor allem Sylvana Wollny so gar nicht gefiel.

"Wir haben da jetzt ja so eine große Baustelle in Ratheim. In jeder Ecke wird etwas angefangen und nicht fertiggemacht. Wie wäre es denn, wenn wir erst mal den vorderen Bereich machen würden und dann den hinteren Bereich? Das würde dann aber auch heißen, dass wir mit den Kleinen vorziehen würden, wenn der vordere Bereich fertig ist. Die Kleinen könnten oben in die Schule gehen. Man hätte nicht mehr die Fahrerei. Wir würden Geld sparen. Man könnte hier auch Miete sparen. Und wenn der hintere Bereich fertig ist, dann könnt Ihr nachziehen", so der Verlobte von Silvia Wollny. So weit, so gut. 

Doch dieser Plan hat seinen Preis!

 

Trennung von Sylvana Wollny und ihrer Familie

„Verstehe ich das jetzt richtig? Ihr zieht zuerst um und wenn der hintere Teil fertig ist, ziehen wir nach", so Sylvana Wollny schockiert. Bei Haralad Plan würden nämlich er Silvia und die Kleinen mitziehen. Sylvana und ihrer Familie würden in der alten Wohnung bleiben. Diese Trennung kam für sie aber nicht in Frage. Sie will weder von Mama Silvia Wollny getrennt sein, noch will sie ihre Tochter so weit weg von Oma haben. Scheint als würde der Plan von Harald am Ende vielleicht doch nicht aufgehen....