intouch wird geladen...

Sommerhaus der Stars: Jetzt rechnet Iris Klein mit Andreas Robens ab

Bodybuilder Andreas Robens will Iris Klein hinter Gittern sehen. Doch die holt nun zum Gegenschlag aus...

Iris Klein
TVNOW

Es wird nicht ruhiger im „Sommerhaus der Stars“ – im Gegenteil! Nach dem Einzug von Iris Klein und ihrem Mann Peter wird schärfer geschossen denn je – vor allem von Mitbewohner Andreas Robens, der der Katzen-Mama vor laufenden Kameras kriminelle Machenschaften vorwirft. Was ist da dran?

Verlogen, intrigant und kriminell – für Auswanderer Andreas ist Iris ein rotes Tuch. Die Frau gehöre in den Knast, pöbelte er vor einem Millionenpublikum. Gegenüber "Closer" tritt er jetzt nach: „Sie hat sich strafbar gemacht und es wird Zeit, dass sie sich auch mal verantworten muss, für das, was sie tut.“

Aber worum genau geht es eigentlich bei dem hässlichen Streit? „Das wussten wir zu dem Zeitpunkt beim Dreh auch nicht genau“, beteuert Peter gegenüber "Closer". „Ausgangspunkt war wohl ein Restaurant, das Iris mit Geschäftspartnern eröffnet hat.“ Und auf das zuvor offenbar die Robens ein Auge geworfen hatten. „Sie waren wohl im Gespräch, wurden dann aber schon im Vorfeld ausgeschlossen, nach Streitigkeiten mit den damaligen Geschäftspartnern. Und daran gibt er anscheinend uns die Schuld.“ Völlig zu Unrecht, betont Iris Klein – und schlägt zurück: „Er kann ja trinken, was er will. Wenn man dann aber die Kontrolle über sich und seine Handlungen verliert und der deutschen Sprache nicht mehr mächtig ist, sollte man es lassen.“

Iris Klein bekommt Unterstützung im Streit mit Andreas Robens

Tatsächlich soll das strittige Restaurant-Projekt an Andreas Trinkgewohnheiten gescheitert sein. Das bestätigt uns auf Nachfrage Nadescha Leitze, die seinerzeit mit den Robens verhandelte, sich dann aber von ihnen distanzierte und das Restaurant später mit Iris eröffnete. Und auch sie lässt kein gutes Haar an Andreas: „Ich bin aus dem Projekt ausgestiegen, aus Gründen, die man jetzt auch im ,Sommerhaus‘ sieht – dieser Mann wirkt nicht zurechnungsfähig!“ Außerdem habe er schlichtweg gelogen. „Die Sache war längst erledigt, als Iris und ich ins Gespräch mit den Investoren kamen.“

Doch auch diese Geschäftsbeziehung scheiterte; Iris ließ ihre Partnerin auf einem Schuldenberg sitzen. Damals erhob Nadescha schwere Vorwürfe und drohte damit, einen Anwalt einzuschalten. Doch davon will sie heute nichts mehr wissen. „Wir hatten unterschiedliche Ansichten und haben uns zerstritten. Dann haben wir aber alles geklärt.“ Dass diese Konfliktlösungsstrategie auch mit den Robens funktionieren könnte, schließen beide Streit-Parteien kategorisch aus. „Niemals!“, stellt Iris klar. „Wir umgeben uns gerne mit positiven, liebenswerten und intelligenten Menschen, und da Andreas und Caro für uns nicht zu diesem Kreis zählen, steht hier definitiv ein klares Nein.“ Auch Nadescha bezieht klar Position: „Wenn jemand in den Knast gehört, dann er!“

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';