Sophia Wollersheim: Die anderen Dschungelcamp-Kandidaten schneiden sie

Dass sich eine Helena Fürst im Dschungelcamp nicht unbedingt beliebt gemacht hat, kann man sich denken. Doch auch Sophia Wollersheim muss jetzt im Nachhinein feststellen, dass sie dort nicht nur Freunde gefunden hat.

Sophia Wollersheim wird von den anderen Kandiaten gemobbt
Foto: Facebook / Sophia Wollersheim

Im Gespräch mit RTL berichtet sie, dass zwei Kandidaten, mit denen sie im Camp noch super auskam plötzlich meiden und nicht mehr mit ihr sprechen: "Die behandeln mich wie Scheiße!"

Sie zeigt sich schockiert und sprachlos, überlegt, ob es vielleicht doch der Neid auf die Vize-Krone sein könnte.

Wirklich unbeliebt hat sich Sophia in der Tat eher selten gemacht. Doch gab es schon Momente, die sicher nicht nur positiv angenommen wurde. Der Freund von Jenny Elvers ist stinkig wegen Sophias Alkoholanschuldigungen, ihre Lobhymnen auf Brigitte waren äußerst merkwürdig.

Und auch in den letzten Minuten vor der Entscheidung zeigte sie mit ihrer "Ruft-für-mich-an"-Ansage, wie gnadenlos und kühl sie sein kann. Sie fragte die Zuschauer, ob sie jemanden als König wollten, der offen und ehrlich ist und seine Meinung sagt, oder jemanden, der einfach immer nur lieb und nett ist. Ein klarer Seitenhieb gegen den jetzigen Dschungelkönig Menderes. Er selbst schien es allerdings sportlich zu nehmen. Er saß daneben und zog unbeirrt sein Ding durch. 

Wer nun allerdings die zwei Kandidaten sind, die sie meiden, und warum sie das tun, ist noch nicht bekannt.

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: