Sophia Wollersheim will zur Real-Life-Barbie werden

InTouch Redaktion

Sophia Wollersheim will zur Real-Life-Barbie werden - Dass Sophia Wollersheim auf künstliche Schönheit steht, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Wie weit ihre Liebe zu einem künstlichen Äußeren wirklich geht, erfuhren wir erst jetzt in einem Beitrag von Punk 12. 

Sophia Wollersheim
Foto: Facebook / Sophia Wollersheim

"Ich will eine menschliche Puppe sein", gibt die Ex-Dschungelcamperin Sophia Wollersheim zu Protokoll. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sie sich Rippen hat entfernen lassen für eine noch schmalere Taille. Doch wenn ihr Ziel wirklich der Look einer Real-Life-Barbie wie Valeria Lukyanova oder Pixee Fox sein sollte, müssen wir uns wohl noch auf einiges gefasst machen.

Er hat etwas gesehen, was sonst niemand sah. Die Venen auf seiner Stirn störten ihn
 

Justin Jedlica: Der Real-Life-Ken lässt sich Adern aus der Stirn entfernen

„Ich will so dünn wie nur möglich sein. Ich liebe es, ich liebe Plastik“, sagte sie vor der Rippen-OP und man gewinnt schnell den Eindruck, dass es bestimmt nicht die letzte OP bleiben wird. Beängstigend sind auch die Gründe, die sie anführt. Zwischen den Zeilen lässt sich erkennen, dass die vielen Veränderungen mit einem geringen Selbstwertgefühl zusammenhängen. 

Pixee Fox lässt sich die Augenfarbe umoperieren
 

Pixee Fox: Real-Life-Barbie lässt sich chirurgisch die Augenfarbe ändern

Die Rippenentnahme ist schon ein äußerst extremer und nicht ganz ungefährlicher Eingriff. Allerdings haben anderen Real-Life-Puppen noch ganz andere Eingriffe an sich vornehmen lassen, die es in sich haben. So ließ sich Real-Life-Ken Justin Jedlica diverse Silikonimplantate als Fake-Muskeln einsetzen. Pixee Fox, die ebenfalls mit einigen Rippen weniger durchs Leben geht, hat sich sogar dauerhaft die Augenfarbe ändern lassen (siehe Video). Hoffentlich lässt sich Sophia Wollersheim nicht noch weiter, von solchen Gestalten inspirieren.