Mann sprengt sich mit selbstgebauter Bombe in die Luft!

InTouch Redaktion

Gestern gegen späten Nachmittag wurde ein 47-Jähriger Mann bei einer Explosion mit einer offenbar selbst gebauten Bombe schwer verletzt.

Spaziergänger fanden den Mann ca.

Razzia bei Hamburger Rockern
Foto: iStock

17.15 Uhr nahe eines Waldstückes bei Völklingen und riefen den Rettungsdienst. Er wies schwere Verletzungen im Gesicht und an den Händen auf, die der Notdienst sofort versorgte.

Anscheinend hatte der 47-Jährige Schießpulver aus Chinaböllern entnommen und fertigte eine Rohrbombe mitsamt Zünder an. Doch diese ging plötzlich ungeplant in die Luft. Laut "Bild" sagte der Verletzte gegenüber der Polizei, dass er es habe "etwas lauter knallen" lassen wollen.

Kaufland ruft beliebtes Produkt zurück!
 

Bombe explodiert in Supermarkt - 13 Verletzte!

Die Beamten sperrten den Waldweg ab und durchsuchten das Auto des Bombenbauers nach weiteren Sprengsätzen, wurden jedoch nicht fündig. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Laut eines Polizeisprechers seien die Verletzungen an der rechten Hand des Bastlers so schwerwiegend, dass sie amputiert werden müsse. Die genauen Ursachen, warum der Mann die Bombe baute und weshalb diese ungeplant hoch ging, sind noch unklar.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken