Stefan Raab zieht einen Schlussstrich!

Stefan Raab hat sich 2016 aus dem TV-Geschäft verabschiedet. Seitdem ist der Entertainer im Fernsehen nicht mehr öffentlich aufgreten.

Stefan Raab: Überraschende Neuigkeiten!
Foto: dpa

Im Hintergrund arbeitete er aber weiter und produziert die Sendung "Das Ding des Jahres". Nun zieht Stefan Raab einen Schlussstrich - und zwasr mit Brainpool. Der Mediendienst "dwdl" meldet, dass der Entertainer seine Anteile an der Produktionsfirma "Brainpool" verkauft hat. 

Die Anteile von 12,5 Prozent von Stefan Raab soll der französische Fernsehproduzent Banija übernommen haben. Damit hat Banijay die meisten Anteile an dem Unternehmen. Bisher hatte die Produktionsfirma 50 Prozent an dem Unternehmen - mit den Anteilen von Stefan Raab belaufen sich diese auf 62,5 Prozent. 

Stefan Raab wird aber zeitgleich wieder Hauptgesellschaft von Raab TV - dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen von Brainpool.