Stefan Raab: Was bedeutet sein Karriereende für ProSieben?

Nicht nur für die Promis, Kollegen und Fans ist das TV-Aus von Stefan Raab ein Schock, sondern vor allem für ProSieben! Doch was bedeutet das für den Sender?

Stefan Raab hängt seine TV-Karriere an den Nagel.
Foto: Getty Images

Stefan Raab ist im Fernsehen einer der größten Moderatoren und DAS Gesicht von ProSieben. Für den Sender ist das Ende des Entertainers besonders bitter.

Das TV-Aus von Stefan Raab bedeutet nicht nur, dass einer der größten Moderatoren im Fernsehen geht, sondern dass auch zahlreiche Formate auf ProSieben eingestellt werden müssen.

Seit bereits 16 Jahren ist Stefan Raab mit "TV total" auf Sendung es ist die letzte Late-Night-Show im deutschen Fernsehen. Im Dezember 2015 läuft nun die letzte Ausgabe mit Stefan Raab. 2180 Folgen wurden bereits produziert.

Stefan Raab ist ein Multitalent er moderierte nicht nur "TV total", sondern fast alle großen Shows auf ProSieben. Formate mit "Schlag den Raab" erreichten am Samstagabend hohe Marktanteile von teilweise mehr als 20 Prozent bei den jungen Zuschauern. Er moderierte zahlreiche Spin-Offs wie die "Wok-Weltmeisterschaft", "Das große TV total Turmspringen" oder auch Sendungen wie "Der Bundesvision Song Contest".

Mit den meisten Formaten dürfte nach dem Ende von Stefan Raab nun Schluss sein. Der Entertainer hat die Samstagabend-Unterhaltung verändert. Der Moderator wird nicht in Vergessenheit geraten. Was ProSieben stattdessen senden wird und wie künftig der Samstagabend auf dem Sender aussehen wird, ist noch nicht bekannt aber dafür ist es auch noch deutlich zu früh. In den kommenden Wochen dürfte das jedenfalls für viel Gesprächsstoff sorgen. Eines ist jedenfalls sicher: Stefan Raab wird nicht in Vergessenheit geraten.