Stefanie Giesinger - Nach GNTM-Sieg geht's zurück zur Schule

Es läuft einfach irgendwie nicht mehr bei GNTM. Nachdem viele Teilnehmerinnen vom hauseigenen Management "OneEins" geflüchtet sind und damit besser fuhren, ist für Stefanie Giesinger auch erst mal Schluss mit der Modelkarriere.

Stefanie Giesinger hat Angst vor der Schule
Foto: facebook / Stefanie Giesinger

Auf Facebook verkündet sie, dass sie wieder zur Schule gehen wird:

"Morgen fängt für mich wieder die Schule an. Ehrlich gesagt habe ich total Angst. Bitte drückt mir die Daumen, dass alles klappt."

Das klingt nicht besonders glücklich. Die Einmal-Model-und-zurück-Tour hatte auch ihre Vorgängerin Lovelyn Enebechi durchgemacht. Vor einigen Wochen kehrte auch sie zur Schule zurück.

Statt Modeljobs und Karriere drücken sie lieber die Schulbank, holen ihr Abitur nach und rüsten sich so für eine Zukunft ohne das Modelgeschäft.

Zuletzt sah es noch so aus, als könne Stefanie sich bei der Fashionweek wieder ins Geschäft bringen. Dass sie jetzt aber ihren Schulabschluss in Angriff nimmt, deutet stark darauf hin, dass ihr Terminkalender nicht all zu voll ist und die Zeit für die Schule wieder da ist.

So ist nun auch bei "Germany's Next Topmodel" kaum noch Nachhaltigkeit bei den Gewinnern zu sehen. Ähnlich wie bei DSDS geraten die Namen der Gewinner immer schneller in Vergessenheit. Da ist es sicher nicht die schlechteste Idee, dass Mädchen wie Stefanie Giesinger und Lovelyn Enebechi sich nicht auf das Showgeschäft verlassen und in der Schule für ihre Zukunft arbeiten.