intouch wird geladen...

Stefan Raab: Seine größten Siege

Stefan Raab
Stefan Raab wenn

Maschendrahtzaun

Stefan Raab mag zwar immer auch witzig gewesen sein, doch seine kuriosesten Erfolge hatte er stets mit der Musik. Bei der Gerichtsshow "Richterin Barbara Salesch" hatte eine Regina Zindler einen Nachbarschaftsstreit, in dem ihr "Maschendrahtzaun" eine wesentliche Rolle spielte. Raab sah in dem klang von "Maschendrahtzaun" die Hookline eines Countrysongs. Das extrem sächsische "Maschendrahtzaun" verhalf Raab ohne weiteres zu einem seiner zahlreichen Nummer-1-Hits. Ähnlich verlief es mit seiner Version von "Öh la Palöma" oder dem gesampelten "Hol mir ma' ne Flasche Bier" von Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Böörti, Böörti Vogts in der Hitparade

Schon 1994 hatte Stefan Raab einen Nummer-1-Hit mit seiner WM-Hymne "Böörti, Böörti Vogts". Er trat mit dem Song auch bei der Hitparade im ZDF auf. Moderator Uwe Hübner hatte offenbar keine Ahnung worauf er sich einließ. Raab ging direkt nach seinem Auftritt zu ihm und kettete sich mit Handschellen an ihn und machte dem Moderator das leben schwer. Hübner biss die Zähne zusammen und moderierte sich mühsam zum nächsten Song, wurde aber immer stinkiger. Trotzdem gewann Raab an dem Abend. Das Studio Publikum war allerdings klar auf Hübners Seite und buhte den grinsenden Raab aus.

Das Raabigramm

Heute ist es leider kaum noch vorstellbar, dass Stefan Raab mal auf Events ging und ausgewählten Promis einen Song auf seiner Ukele spielte. In der Regel teilte er vor der Kamera fiese Spitzen aus, die die Promis mal besser und mal weniger gut verkrafteten. Jedes Raabigramm, war allerdings ein Hit für sich.

Raab erobert den ESC

1998 schickte Raab den schrägen selbsternannten Kitsch-Schlager-Rocker Guildo Horn mit seinem Song "Guildo hat euch lieb" zum ESC und landete auf Platz 7. Zwei Jahre später trat Raab selber mit seiner Gaga-Nummer "Wadde hadde dudde da" an und verbesserte sich auf Platz 5. Gekrönt wurde seine ESC-Karriere durch den Sieg von Lena Meyer-Landrut. Zwar schrieb Raab an diesem Titel nicht mit, doch war die gesamte Produktion vom Plattenlabel bis zum TV-Casting "Unser Star für Oslo" in seiner Hand.

Raab in Gefahr

Immer wieder wagte Raab Dinge, denen sich Joko und Klaas heute im "Duell um die Welt" aussetzen. Das ganze lief unter dem Namen "Raab in Gefahr". Die Krönung des Ganzen war mit Sicherheit sein Boxkampf gegen Boxweltmeisterin Regina Halmich.

Raab wird seriös

In den späteren Jahren wurden die irrwitzigen TV-Momente von Raab immer seltener. Trotzdem gab es noch einige große Erfolge. 2013 moderierte er das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Peer Steinbrück.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';