Sturm der Liebe: Das Serien-Geheimnis wurde gelüftet!

Seit mehr als 13 Jahren flimmert „Sturm der Liebe“ über die Bildschirme – mit einem MEGA-ERFOLG!

Sturm der Liebe Staffel 15
Sturm der Liebe Staffel 15 Foto: ARD Christof Arnold

Die Serie erzielt unglaubliche Marktanteile von teilweise mehr als 25 Prozent. In den letzten 13 Jahren gab es 44 Wochenzeiten und 23 Scheidungen – sogar 15 Morden waren in über einem Jahrzehnt dabei.

"Sturm der Liebe"erreicht Top-Quoten

Die Serie rund um den Fürstenhof hat die Zuschauer in den Bann gezogen und begeistert ein Millionenpublikum – die Serie stellt die Konkurrenz täglich um 15:10 Uhr in den Schatten. Doch warum ist „Sturm der Liebe“ eigentlich so erfolgreich?

SdL-Produzentin spricht über den Erfolg

"Damals war der Hype am größten und wir hatten Quoten erreicht, die für eine tägliche Serie im Nachmittagsprogramm eigentlich unrealistisch waren", sagt Produzentin Bea Schmidt kürzlich im Interview der Nachrichtenagentur dpa.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Quoten sind in den vergangenen Jahren zwar etwas zurückgegangen, befinden sich aber nach wie vor auf einem extrem hohen Niveau. "Dass es so nicht dauerhaft weitergehen konnte, war klar“, erklärt sie weiter.

Warum kommt die Serie so gut an?

Die Medienwissenschaftlerin Joan Kristin Bleicher glaubt zu wissen, weshalb die ARD-Produktion so erfolgreich: "Eine ganz klar regionale Zuordnung und immer wieder neue Figuren in einem altbekannten Setting."

Die höchste Quote erzielte „Sturm der Liebe“ übrigens am 18. Januar 2017 – die Folge sahen 4,56 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag bei unglaublichen 26,2 Prozent. Nachdem damals unter anderem „Anna und die Liebe“ sowie „Verliebt in Berlin“ eingestellt wurden, sind „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ die einzigen Telenovelas im Fernsehen. „Sturm der Liebe“ läuft täglich um 15:10 Uhr in der ARD.