Stuttgart: Betrunkener Co-Pilot aus Flieger geholt

InTouch Redaktion
Mann wird von Zug erfasst - dann findet Polizei seine tote Frau
Der betrunkene Co-Pilot saß schon im Cockpit Foto: iStock

Unglaublicher Zwischenfall auf dem Flughafen Stuttgart!
Weil der Co-Pilot stark alkoholisiert war musste am Freitagabend ein Flieger nach Lissabon mit 106 Passagieren an Bord kurz vor dem Abflug gestoppt werden.

Wie berichtet wird, sei einem Flughafenmitarbeiter aufgefallen, dass der Co-Pilot torkelte und nach Alkohol stank, woraufhin er Polizei und Luftaufsicht informiert habe.

Beamte stellten fest, dass der 40-Jährige betrunken war; laut Aussagen von Polizei und Staatsanwaltschaft habe der Co-Pilot bereits mit den Vorbereitungen für den Flug begonnen.

Die 106 Passagiere des Fliegers mussten die Nacht im Hotel verbringen, weil keine Ersatzcrew bereitstand.

Der Co-Pilot wurde vorläufig festgenommen; Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun wegen des Verdachts der versuchten Gefährdung des Luftverkehrs gegen den Portugiesen.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken