Süchtig nach Selbstbefriedigung: Vater hackt Sohn den Arm ab

InTouch Redaktion
Dem Vater ging die Porno-Sucht seines Sohnes auf den Geist
Foto: iStock

Mohammad Q. und sein Vater Qayyum gerieten immer wieder aneinander. Grund dafür war die Porno- und Masturbationssucht des 18-Jährigen. Am Sonntag eskalierte der Streit allerdings endgültig.

Trotz wiederholter Warnung schaute der junge Mann sich auf seinem Handy einen Porno an. Als der Vater ihm das Smartphone entwenden wollte, wurde er von seinem Sohn in die Hand gebissen. Mohammad flüchtete anschließend und schlich sich erst mitten in der Nacht wieder in die Familienwohnung.

 

Am frühen Montagmorgen brannte bei dem Vater allerdings eine Sicherung durch. Der Fleischer griff nach einem Beil und hackte seinem Sohn den rechten Arm zwischen Ellenbogen und Handgelenk fast vollständig ab.

"Als sie die Schreie des Sohnes hörten, eilten andere Familienmitglieder zu Hilfe und brachten ihn sofort in ein Krankenhaus", bestätigte die Polizei laut "Hindustan Times". Allerdings kam jede Hilfe zu spät. Die Hand und ein Teil des Unterarms waren nicht mehr zu retten. Der 45-Jährige Vater wurde derweil festgenommen und wegen versuchten Mordes angeklagt.

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken