Suff-Fahrer rast Politiker-Nichte tot

InTouch Redaktion
Warum musste die 35-Jährige sterben?
Foto: imago

Schrecklich! Schreckliche Tragödie in der Nähe von Hamburg: Ein betrunkener Fahrer raste mit 200 km/h über die Autobahn A1 und hat eine Nichte eines bekannten Politikers getötet.

Sein Fahrzeug krachte in einen Smart und hat das Auto völlig zertrümmert, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Dabei starb eine Person – wie jetzt bekannt wurde, handelt es sich laut dem Blatt um die Nichte eines Politikers. In dem Wrack wurde die 30-Jährige eingeklemmt – die Rettungskräfte konnten sie zwar befreien, aber kurz danach starb sie an den schweren Verletzungen.

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Im Krankenhaus wurde dann festgestellt, dass er 2,2 Promille im Blut hat. Er hatte mit seinem Fahrzeug deutlich die Geschwindigkeit überschritten – statt 120 km/h bretterte er mit 200 km/h über die Autobahn.

„Am Mittwochmorgen habe ich von meiner Schwester erfahren, was passiert ist. Wir sind dann zusammen ins Krankenhaus. Das ist nicht einfach zu fassen. Wie kann man nur mit 2,2 Promille und solcher Geschwindigkeit auf der Autobahn unterwegs sein. Man gefährdet nicht nur sich selber, sondern auch andere. Wir wollen jetzt erstmal in Ruhe trauern. Ich kann leider das Leben von Gülhan nicht zurückholen“, sagte ihr Onkel und SPD-Politiker Kazim Abaci in der „Bild“.

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!