Super-Blutmond im Januar 2019 in Deutschland

Im Juli 2018 war in Deutschland der Blutmond zu sehen. Und auch in diesem Monat können wir das Phänomen am Himmel erneut beobachten.

Super-Blutmond im Januar 2019 in Deutschland
Super-Blutmond im Januar 2019 in Deutschland Foto: iStock

Am 21. Januar 2019 wird es wieder eine Mondfinsternis geben – dann färbt sich auch wieder der Mond rot, welcher dann auch "Blutmond" genannt wird.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wer das allerdings sehen will, muss sehr früh aufstehen. Denn die Mondfinsternis beginnt schon um 4:10 Uhr, ab 5:41 Uhr wird die totale Phase erreicht – diese dauert bis 6:44 Uhr an. Dann dürfte auch der Mond wieder rot sein. Gegen 7:51 Uhr tritt der Mond wieder aus dem Kernschatten – dann ist das Spektakel wieder vorbei.

Nächste Mondfinsternis erst 2028

Bis es die nächste Mondfinsternis nach dem 21. Januar 2019 geben wird, dauert es eine ganze Weile – diese findet nämlich erst wieder am 31. Dezember 2028 statt. Das ist übrigens nicht das einzige Himmel-Highlight in diesem Monat: Bis zum 10. Januar sind zahlreiche Sternschnuppen der Quadrantiden zu sehen.