Sven Deutschmanek: Bittere Neuigkeiten von dem "Bares für Rares"-Star!

Ärger für Sven Deutschmanek! Der "Bares für Rares"-Star steht vor Gericht...

Sven Deutschmanek und Horst Lichter
Sven Deutschmanek und Horst Lichter Foto: ZDF/ Frank Hempel

Seit 2014 begeistert Sven Deutschmanek Millionen Zuschauer von "Bares für Rares". Der ehemalige Antiquitätenverkäufer hat ein Auge dafür, wie viel man für alten Krimskrams bekommt. Doch selber scheint Sven gerade, etwas knapp bei Kasse zu sein...

Gerichts-Schock um Sven Deutschmanek

Der TV-Star steht jetzt sogar vor Gericht! Letzten Montag wurde im Landgericht Detmold ein "Ausgleichsanspruch aus einem Darlehensvertrag" verhandelt. Laut der "BILD"-Zeitung streiten beide Parteien um 30.000 Euro. Sven stand als Beschuldigter vor Gericht. Genaue Details wollte der "Bares für Rares"-Star jedoch nicht verraten. "Da es sich hierbei um eine private Angelegenheit handelt, möchte ich dazu keine Stellung nehmen", antwortete er auf Anfrage des Blattes.

Sven Deutschmanek verschätze sich bei "Bares für Rares"

Derzeit ist Sven wieder in der aktuellen Staffel von "Bares für Rares" zu sehen. Dort sorgte er gerade für Aufsehen, weil er den Wert eines alten Würfelspieles komplett unterschätzte. Laut ihm sei es nur 50 € wert. Eine fatale Fehleinschätzung! Ausgerechnet Walter "Waldi" Lehnertz erkannte den wahren Wert - bot stolze 300 Euro. Tja, Pech gehabt!

Dieses emotionale Statement von Horst Lichter rührt zu Tränen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.