Sylvie Meis: Böses Erwachen nach der Blitz-Verlobung

Nach nur vier Monaten Beziehung hat sich Sylvie Meis blitzverlobt – das Tempo wirft allerdings Fragen auf…

Jetzt bricht alles über Sylvie Meis zusammen
Foto: GettyImages

Das ging schnell! Erst im Juli machten Sylvie Meis (41) und der Künstler Niclas Castello (41) ihre Liebe öffentlich – und nur vier Monate später sind die beiden verlobt: Gerade präsentierte Frau Meis auf einem Event in Berlin stolz ihren funkelnden Verlobungsring.

Diskret geht irgendwie anders: Immer wieder fährt sich Sylvie bei dem Pressetermin vor den geladenen Journalisten und Fotografen durch die Haare, dreht und wendet sich auf dem roten Teppich – und hält dabei ihren wirklich auffallend großen Ring in Richtung Kamera. Und nur für den Fall, dass es jemand nicht mitbekommt: Kurz darauf bestätigt ihr Management ganz offiziell die frohe Botschaft – Sylvie hat einen Antrag bekommen! Und sie hat Ja gesagt! Im romantischen Liebes-Urlaub in Los Angeles soll Niclas Castello um ihre Hand angehalten haben. Mit einem Vier-Karat-Klunker aus der Werkstatt des amerikanischen Promi-Juweliers Michael Greene. Blitz-Verlobung de luxe!

 

Sylvie Meis kann PR gut gebrauchen

Erst diesen Sommer haben sich die beiden auf der Hochzeit von Barbara Meier und Klemens Hallmann in Venedig kennengelernt. Und schon da gab Sylvie im Gespräch mit "Closer" zu: „Es wird echt schwer, mit dieser unfassbar schönen Hochzeit mithalten zu können. Aber klar, jede Frau wünscht sich doch die absolute Traumhochzeit!“ Und in Sylvies Fall offenbar mit allem, was dazugehört: einer medienwirksamen Bekanntgabe der Verlobung, einem Riesenring – und dann natürlich auch mit einer Hochzeit der Superlative.

Sylvie Meis
 

Sylvie Meis: Eiskalt ausgetauscht durch eine Andere!

Läuft also alles nach Plan im Hause Meis: Die Schlagzeilen des Tages waren Sylvie durch die frohe Kunde sicher. Denn zuvor war es recht ruhig um die Moderatorin geworden. Keine großen TV-Auftritte mehr, auch die ganz großen Werbedeals blieben aus. Da kommt so ein bisschen romantische Publicity wie gerufen!

Ein Vorgeschmack auf die bevorstehende Hochzeit? Denn schließlich weiß Sylvie auch, wie man sich fotogen traut: 2005 heiratete sie Profifußballer Rafael van der Vaart (36) – die Medien rissen sich damals um das prominente Traumpaar, nannten sie schon „die neuen Beckhams“. Ob Sylvie das jetzt mit ihrem Niclas toppen kann?

 

Tritt Sylvie diesmal wirklich vor den Altar?

Ganz uninteressiert an ein wenig Prominenz scheint der zumindest nicht: Vor Sylvie flirtete er nämlich noch heftig mit Verena Kerth (38). Auf Instagram schickte er ihr eindeutige Kommentare… Hat der Jetset-Künstler also ein Faible für Promi-Damen? „Er suchte immer schon nach einflussreichen Leuten“, verrät ein Insider gegenüber "Closer". „Deshalb schadet es ihm sicherlich nicht, mit Sylvie zusammen zu sein!“ Also ein Match made in Heaven, wie man so schön sagt – eine himmlische Verbindung.

Jetzt heißt es nur noch durchhalten. Denn Sylvie war schon einmal verlobt, zur Hochzeit kam es dann allerdings nicht. Im April 2017 hatte ihr der Unternehmer Charbel Aouad die Frage aller Fragen gestellt, acht Monate später war dann alles aus und vorbei. Wenn es mit Niclas dieses Mal wirklich ernst ist, dann weiß Brian Rennie, ein befreundeter Designer, schon, wie ihr Brautkleid aussehen wird. „Auf alle Fälle muss es sexy sein: etwas Dekolleté, ärmellos und ein voluminöser Rock mit langer Schleppe. Und ein hoher Schlitz natürlich!“ Hört sich nach einem traumhaften, sorry, aufsehenerregenden Kleid an!