Sylvie Meis: Traurige Beichte über ihre Einsamkeit!

Sylvie Meis: Darum kann sie jetzt kein Baby bekommen

03.10.2017 > 06:21

© Getty Images

Ihr Lachen ist ansteckend! „Ich fühle mich rundum wohl, bin endlich angekommen“, sagt Sylvie Meis zu uns, als wir im Rahmen des „Dreamballs“ zugunsten krebskranker Frauen treffen mit "Das neue Blatt" spricht. Die Moderatorin strahlt. Dabei musste sie Schlimmes durchmachen. Sylvie erkrankte 2009 an Brustkrebs. Im Interview erinnert sie sich an die schwerste Zeit ihres Lebens.

Welche Rolle spielt der Krebs heute noch in Ihrem Leben?

Vor jeder Vorsorgeuntersuchung bin ich nervös und schlafe nicht gut. Aber ansonsten hat der Krebs in meinem Leben keinen Platz mehr.

Wie meinen Sie das?

Ich bin eine Optimistin und versuche stets, positiv zu denken. Dazu gehört es, nicht mit Ängsten rumzulaufen.

Sie wirken so glücklich, so lebensfroh.

Danke! Meinem Sohn in die Augen zu schauen – das ist für mich Lebensfreude. Als ich vor acht Jahren erkrankt bin, war er drei Jahre alt. Er war meine Motivation, weiterzumachen. Ich bin eine Mutter – Mütter haben ein Kämpferherz! Für ihn wollte und musste ich weiterleben.

Sylvie Meis: Schock-Nachricht nach der Verlobung

Sylvie Meis: Drama um Damian

Wie haben Sie Ihrem Sohn Damián erklärt, dass Sie Krebs haben? Dass das Leben nicht immer nur schön ist?

Das ist nicht leicht. Ich frage ihn manchmal, ob er sich noch daran erinnert, als Mama keine Haare hatte. Dann schauen wir uns Fotos von damals an. Er weiß, dass ich krank war, Krebs hatte. Aber man muss Kindern nicht alles bis ins Detail erklären. Ich wollte meinem Sohn keine Angst machen!

Sie haben gesagt, Sie wünschen sich noch ein zweites Kind.

Der Wunsch existiert immer noch. Für mich ist es das Schönste, Mutter zu sein. Doch aufgrund der Medikamente, die ich leider weiterhin nehmen muss, weiß ich, dass es in den nächsten Jahren nicht geht. Das ist schwer. Aber wer weiß: Vielleicht ist es mir irgendwann ja doch noch vergönnt. Das liegt allein in Gottes Hand.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion