Sylvie Meis: Drama im Liebes-Urlaub mit Niklas - nur einen Monat vor der Hochzeit

Krisenstimmung in St. Tropez: Sylvie Meis ist das Lachen trotz Traumurlaub offenbar vergangen...

Sylvie Meis
Foto: Getty Images

Die Sonne lachte, die Wellen rauschten, es waren Tage wie im Paradies am Strand von St. Tropez. Doch so sehr sich Sylvie Meis (42) auch bemühte, so ein richtiges Urlaubs-Feeling wollte sich nicht einstellen: Die Meis wirkte angespannt, ihre Blicke waren oft abwesend. Kein Wunder: Kurz vor dem Liebes-Urlaub mit ihrem Verlobten Niclas (42) musste die Moderatorin eine furchtbare Trennung verkraften – die von ihrem geliebten Sohn Damián, der sich mit 14 Jahren entschieden hatte, zu seinem Papa Rafael van der Vaart (37) ins dänische Esbjerg zu ziehen.

Beim Abschied sah man Sylvie deutlich an, wie schwer es ihr fiel, ihn gehen zu lassen. Sie umarmte ihn immer wieder, drückte ihn fest an sich. „Ich habe eine Woche lang geweint. Tag und Nacht“, hatte Sylvie in „Bild“ gestanden. Und genau diese tiefe Traurigkeit und die verletzten Mutter-Gefühle schienen sie jetzt am Strand einzuholen – doch Sylvie war offenbar fest entschlossen, sich zusammenzureißen und weiter zu funktionieren!

Sylvie Meis plagen viele Sorgen

Schließlich ist die Holländerin nicht nur Herzblut-Mama, sondern vor allem: Business-Frau. Vermutlich war ihr überhaupt nicht danach zumute, trotzdem posierte sie während ihres Urlaubs fleißig für die Fotografen, zog – wie immer! – die ganz große, professionelle Sylvie-Show ab, als wäre nie etwas gewesen. Und auch in den sozialen Medien gönnte sich die Influencerin keine Pause, lud fleißig Werbe-Postings hoch und versorgte ihre 1,3 Millionen Follower mit perfekten Pics in knappen Bikinis oder luftigen Sommerkleidchen. Natürlich merkt man ihr den Schmerz auf diesen Bildern nicht an…

Aber genau das wird ja auch von ihr erwartet: Posieren auf Knopfdruck, wie ein Model aus den Wellen steigen, immer lächeln! Schließlich kann Sylvie ja wohl schlecht mit Trauermiene die Produkte präsentieren, mit denen sie ihr Geld verdient. Und dann ist da noch der Mann an ihrer Seite: Auch für ihren Verlobten Niclas machte Sylvie wahrscheinlich gute Miene zum bösen Spiel. Nicht zuletzt, weil sie dem Künstler wohl die lang ersehnten Vor-Flitterwochen auf keinen Fall vermasseln wollte. Doch als hätte Sylvie mit dem Umzug ihres Sohnes nicht schon genug Sorgen, stehen ja auch noch die Vorbereitungen für ihre September-Hochzeit in Italien an. Gerade verriet sie im Interview mit „Gala“, dass sie in der berühmten „Villa Cora“ in Florenz heiraten wird: „Diese Üppigkeit ist perfekt für uns, auch wenn wir eine kleine Hochzeit nur im engsten Freundesund Familienkreis wollen.“ Aber die ganze Planung des Events wird umso aufwendiger, sie ist eine echte Herausforderung! Was Sylvie Hoffnung machen dürfte: Spätestens dann wird sie Damián wiedersehen – und nicht zu vergessen: ihrem Niclas endlich das Jawort geben können…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.