Sylvie Meis: Drastischer Schlussstrich nach sieben Jahren!

Sylvie Meis trennt sich - diesmal jedoch nicht von einem Mann, sondern von ihrer Luxus-Wohnung in Hamburg-Eppendorf. Dieser Schritt dürfte ihr nach sieben Jahren nicht leicht fallen...

Sylvie Meis erkannte Bonez MC nicht
Foto: GettyImages

155 Quadratmeter Altbau-Traum in bester Hamburger Lage: Die Wohnung, die nun bei den einschlägigen Immobilien-Portalen zur Miete angeboten wird, dürfte vielen bekannt vorkommen. In diesen luxuriösen vier Wänden hat Sylvie Meis in den vergangenen Jahren das ein oder andere Selfie von sich geknipst und gepostet. Doch nun verabschiedet sich die 41-Jährige von ihrem Zuhause. Ein Schritt, der nach sieben Jahren mit ziemlich viel Sentimentalität verbunden sein dürfte...

Schon vor Wochen verriet Sylvie Meis gegenüber "Closer": "Manchmal ist unsere Wohnung schon etwas zu groß für Damian und mich alleine. Wir haben das Haus damals eigentlich als Familie gemietet, mit Rafael zusammen. Jetzt wohnen wir hier zu zweit. Und ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken, uns mal was anderes zu suchen." Dieser Tag ist nun offenbar gekommen.

 

Sylvie Meis zieht aus

Die Wohnung, die für die Moderatorin mit vielen Erinnerungen verbunden sein dürfte, ist wieder auf dem Markt. Gegenüber "Bild" erklärt Sylvie: "Wir haben die zwei Wohnungen damals als Familie angemietet für einen geplanten Aufenthalt von zwei bis drei Jahren in Deutschland. Dann kam privat alles etwas anders und somit wohnen seit dem ersten Tag nur Damian und ich in zwei Wohnungen." Und weiter: "Da mein Sohn und ich planen, auch noch weiterhin in Hamburg in unserer Wohnung zu wohnen, haben wir uns entschieden, die Große so umzugestalten, dass wir ein gemütliches Zuhause haben."

Fiese Klatsche für Sylvie Meis
 

Sylvie Meis: Ärger um ihren neuen Freund! Eine andere Frau tobt!

Ob es in dem neuen Heim dann auch genügend Platz für einen neuen Mann in Sylvies Leben gäbe? Gerade ist sie frisch verliebt in Künstler Niclas Castello.Sollte diese Liebschaft wirklich von Dauer sein, könnte Sylvie Meis ihre Immobilien-Pläne womöglich noch mal über den Haufen werfen...