Sylvie Meis: Emotionale Gefühlsbeichte!

Es war die wohl schwerste Zeit in ihrem Leben. Vor 10 Jahren kämpfte Sylvie Meis mit allen Kräften gegen den Krebs. Nun spricht sie offen über die Gedanken, die sie noch immer beschäftigen.

Sylvie Meis spricht über die schwerste Zeit ihres Lebens
Foto: GettyImages

Vor rund zehn Jahren gab Sylvie Meis bekannt, an Krebs erkrankt zu sein. Den Kampf gegen die Krankheit hat sie zum Glück gewonnen. Beim gestrigen „Dreamball“ der Hilfsorganisation DKMS Life erinnerte die 41-Jährige sich an die schwierigste Zeit ihres Lebens zurück.

Jetzt bricht alles über Sylvie Meis zusammen
 

Sylvie Meis: Sie spricht über das traurige Aus

 

Sylvie Meis spricht über den Krebs

„Dieser Abend ist für mich so wichtig. Vor zehn Jahren stand ich hier zum ersten Mal. Da trug ich noch eine Perücke und habe gegen den Krebs gekämpft. Ich bin so dankbar, dass ich noch lebe, und, dass ich heute krebsfrei bin“, verriet die Moderatorin im Gespräch mit „Bild“.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

10years ago, I attended the @dkmslife Dreamball in Berlin for the very first time.. At that point I was wearing a wig, due to the chemotherapy I was undergoing, fighting the most difficult battle I’ve ever had to face: breast cancer. That night I remember feeling so fragile but also so inspired , especially when I met this incredible woman, Miriam Pielhau. Miri fought that same battle a year before me and attended that same Dreamball in 2009, with short hair, radiant and full of life...That night was the beginning of a beautiful friendship...having in common that we both, publicly, went through breast cancer and chemotherapy but most of all, that we both had an enormous lust for LIFE... my dear Miri, in 2016 you were taken from us , too early, too soonand I still miss you every day. You’re forever in our hearts and I know God has the most radiant angel there with Him The Dreamball and DKMSLife meant so much to you and all the great work they do, supporting women during the most challenging time of their lives .. Tonight the Dreamball 2019 will take place and I’m proud to be their patroness for the tenth timeDedicating this special anniversary to you my dear Miri.. #neverforget #ourangel #miriampielhau #dkmslife #dreamball2019 Anzeige,Ehrenamtlich These pics were taken in 2010 when Miri honoured me with the Woman of the Year award in Austria..

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

Schon vor dem Event verfasste Sylvie einen emotionalen Instagram-Post und erinnerte sich auch an ihre verstorbene Kollegin Miriam Pielhau zurück. „Ich weiß, dass ich mich an diesem Abend so verletzlich, aber auch so inspiriert gefühlt habe. Besonders als ich diese unglaubliche Frau, Miriam Pielhau, getroffen habe. Miri hat denselben Kampf wie ich ein Jahr zuvor geführt und wir sind beim Dreamball 2009 beide mit kurzem Haar, aber strahlend und lebensfroh aufgetreten“, so Sylvie. „Der Abend war der Beginn einer wunderschönen Freundschaft. Uns hat verbunden, dass wir beide öffentlich mit unserem Brustkrebs und Chemotherapie umgehen mussten und wir einen enormen Lebenswillen hatten. Liebe Miri, du wurdest uns zu früh genommen.“

Mit dieser traurigen Beichte überraschte Sylvie Meis ihre Fans: