Sylvie Meis: Enthüllt! So ernst ist es mit ihrem Neuen!

Nur drei Wochen nach den Trennungs-News zeigen InTouch-Fotos Sylvie mit charmanter Begleitung – wer ist der Glückliche?

[inlineteaser:78665:t_inln_content]

Vergangenen Freitag, kurz nach Mitternacht: Vor dem Hamburger Szene-Restaurant „Palazzo“ fährt ein Taxi vor.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sylvie und ihr Neuer flirteten die ganze Nacht

Das „Palazzo“ ist einer ihrer Lieblingsorte in Hamburg. Doch die Gäste, die an diesem Abend ebenfalls im Restaurant dinierten, sind nicht so verschwiegen, wie Sylvie es sich vermutlich wünscht, sondern äußern sich gern offen in InTouch: „Sylvie und ihr Begleiter waren total vertraut, haben wild getanzt, Champagner getrunken und heftig geflirtet“, so ein Augenzeuge. Aber wer ist der Mann, der Sylvie nach der Trennung von Geschäftsmann Charbel Aouad (35) tröstet?

Erst vor drei Wochen hatte Sylvie das Liebes-Aus offiziell gemacht, allerdings sollen sie und Charbel bereits im Oktober die Trennung beschlossen haben. Sylvies neuer Flirt soll laut anwesender Gäste übrigens fließend Deutsch gesprochen haben, jedoch mit Akzent. „Beide sprachen auch auf Niederländisch miteinander, lachten viel zusammen“, schildert der Augenzeuge.

Noch hält sie ihre Romanze geheim

InTouch-Recherchen ergaben: Sylvies Begleiter arbeitet als Arzt in Hamburg, und sie haben sich nicht erst an diesem Abend kennengelernt, sondern sollen sich schon länger kennen. Vermutlich hatten Sylvie und ihre Entourage extra einen Tisch im hintersten Winkel des Restaurants reserviert, um neugierige Blicke zu vermeiden. Sylvie ist so lange im Showbusiness unterwegs, dass sie genau weiß, wie schwer es ist, eine neue Liebe im Rampenlicht wachsen zu lassen. Gerade erst sagte sie in einem Interview: „Ich kann nicht einfach mal mit jemandem essen gehen, ein bisschen Spaß haben und nach ein paar Treffen merken, dass es nicht der Richtige ist. Alles muss geheim bleiben.“ Und genau das versuchte Sylvie auch dieses Mal...

Doch die Hinweise, dass es da jemanden geben könnte, verdichteten sich: Ein Paparazzo, der die Niederländerin vor einigen Tagen in Zürich am Flughafen ablichtete, erzählt im Gespräch mit InTouch: „Sie telefonierte mit ihrem Handy über Facetime – die ganze Zeit, auf Niederländisch. Sie lachte und verabschiedete sich mit Bussi. Das war schon auffällig.“ Dass man sein Glück zwar genießen, aber noch für sich behalten will, bis man sich sicher ist, ist ja verständlich. Und so hält es eben auch Sylvie – die Liebe zu Charbel etwa machte sie erst nach einem Jahr öffentlich. Na, so lange mussten wir dieses Mal zum Glück nicht warten...

Alle pikanten Bilder gibt es im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.