Sylvie Meis: Ersetzt durch eine Jüngere

InTouch Redaktion
Sylvie Meis fühlt sich oft einsam
Foto: WENN.com

Sie ist wieder da! Nur: Wie lange noch? Zwar hat Sylvie Meis (40) gerade erst ihr Comeback bei RTL bekannt gegeben. Doch in ihrer neuen Show „Sylvies Dessous Models“ sucht sie eine Nachfolgerin, die die Kollektion in Zukunft zur Schau stellen soll. Kommt ihr etwa (wieder) eine Jüngere in die Quere?

Lange hat es RTL nicht ohne Sylvie ausgehalten. Gerade mal sechs Monate nach der nicht gerade friedlichen Trennung rund um das „Let’s Dance“-Aus der Holländerin ist sie wieder an Bord – sogar mit eigener Show! „Das Model, das die Castingshow gewinnt, kriegt direkt einen Job bei Sylvie Designs. Sie ist das Gesicht einer neuen Linie, neben mir. Und kriegt von mir alle Tricks und Tipps. Und das ist ein Mega-Schritt für ein junges Model, um seine Karriere zu starten“, sagt die Niederländerin in dem TV-Trailer, der ihre neue Show vergangene Woche vorstellte.

Sylvie Meis: "Ja, ich bin verliebt!"
 

Sylvie Meis: "Ja, ich bin verliebt!"

Doch was neben Sylvies Bildschirm-Comeback noch herauszuhören ist: In Zukunft soll sie durch ein anderes Gesicht bei ihrem Label ersetzt werden. Ist Miss Meis etwa zu alt für den Modeljob? Zuletzt zeigte sie ihren Followern offen, dass sie das tagtägliche Training durchaus erschöpft. „Mein Körper ist harte Arbeit – jeden Tag“, sagte sie passend dazu vor einigen Wochen.

 

Macht Sylvie Meis Schluss?

Rücktrittsgedanken wären für die Wahl-Hamburgerin nichts Neues. Denn in einem exklusiven "Closer"-Interview im vergangenen Jahr redete Sylvie schon offen über ihr geplantes Model-Aus. Auf die Frage, ob sie sich langsam zurückziehen wolle, gestand sie: „Ja, so ist es. Ich werde mit 50 Jahren wahrscheinlich nicht mehr in Unterwäsche vor der Linse der Fotografen stehen.“ Dennoch wolle Sylvie diese Wahl früh genug selbst treffen. Bevor sie sich selbst plötzlich im Abseits sieht: „Die Entscheidung trage ich dann gern. Dann mache ich Schluss. Ich bin niemand, der an einem Posten klebt und nicht weiß, wann man das Zepter weitergibt.“ Aber ob sie wirklich jetzt schon freiwillig aussteigen will?

Andererseits: Was gibt es Besseres, als die Nachfolgerin selbst zu bestimmen? Scheint, als habe sich Sylvie tatsächlich für diese Version entschieden – zumal sie selbst betont, dass sie sich in den vergangenen Jahren verändert hat und andere Prioritäten setzt: „Ich glaube, dass Deutschland noch nicht die echte Sylvie gesehen hat. Und diese Show wird mir die Chance geben, diese neue Sylvie als Frau endlich zu zeigen.“